Letztes Update am Fr, 26.07.2019 15:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Verkehrsprognose

Das größte Stau-Wochenende des Sommers steht bevor

Am Wochenende wird es wieder eng auf Tirols Straßen. Mit dem Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg erwarten die Verkehrsexperten des ÖAMTC die größte Reisewelle der Saison. Zusätzlich wird der Rückreiseverkehr zunehmend stärker.

Stau auf der Inntalautobahn bei Wattens.

© TT/BöhmStau auf der Inntalautobahn bei Wattens.



Innsbruck — Wer am kommenden Wochenende in den Süden unterwegs ist, sollte sich auf eine längere Fahrzeit einstellen. Bayern und Baden-Württemberg starten als letzte deutsche Bundesländer in die Ferien, womit eines der stärksten Stauwochenenden der Saison auf Österreichs Straßen bevorsteht, prognostizieren Verkehrsexperten des ÖAMTC.

Staupunkte im Überblick

* Brennerautobahn (A13) Die Baustelle bei der Europabrücke sowie die Mautstelle Schönberg können für längere Fahrzeiten sorgen. Ebenso ist in Südtirol vor der Mautstelle Sterzing mit Wartezeiten zu rechnen.

* Inntalautobahn (A12) zwischen Schwaz und Innsbruck sowie die Grenzstelle Kufstein

* Fernpassstrecke (B179) zwischen Füssen auf der deutschen A7 und Nassereith. Blockabfertigung vor dem Grenztunnel Füssen und vor dem Lermooser Tunnel.

* Westautobahn (A1) bei der Grenzstelle Walserberg und im Großraum Salzburg

* Pyhrnautobahn (A9) beim Knoten St. Michael, vor der Mautstelle Bosruck, vor dem Gleinalmtunnel und bei der Grenzstelle Spielfeld

* Tauernautobahn (A10) Von Salzburg bis nach Villach

* Karawankenautobahn (A11) vor dem Karawankentunnel

* Südautobahn (A2) Mehrere Baustellen — unter anderem im Bereich Grimmenstein — Aspang oder Hartberg — Waltersdorf — könnten zu zähem Verkehr führen.

* Ostautobahn (A4) im Baustellenbereich Fischamend — Bruck-West

Fahrverbote auf Landesstraßen in Tirol

Auch am kommenden Wochenende gelten wieder Fahrverbote auf mehreren Landesstraßen in Tirol. Dies ist eine Maßnahme seitens der Tiroler Landesregierung, um dem massiven Ausweichverkehr bei Stausituationen auf der Autobahn entgegenzuwirken.

Unmittelbar nach den Autobahnabfahrten werden Autofahrer von 7 bis 19 Uhr, sofern sie nicht dem Ziel-, Quell und Anrainerverkehr zugerechnet werden können, keine Möglichkeit haben, örtliche Stauumfahrungen vorzunehmen. Diese Fahrverbote gelten jeweils von Samstag 7 Uhr bis Sonntag 19 Uhr in beide Fahrtrichtungen und sind vorerst mit Sonntag, den 15. September 2019, befristet.

Fahrverbote für den Großraum Innsbruck

Staustrecken im Ausland

* Südtirol Brennerautobahn (A13) bei der Mautstelle Sterzing

* Grenze Slowenien/Kroatien bei Macelj

* Bayern auf den Autobahnen München — Salzburg (A8) und Rosenheim — Kufstein (A93)

Infos zu Verkehrsrouten