Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 16.08.2019


Bezirk Schwaz

Ab heute rollen Züge über neue Brücke in Vomperbach

Um 21 Uhr wird heute die 2000 Tonnen schwere neue Vomperbachbrücke für den Verkehr freigegeben – Sperren und Schienenersatzverkehr gehen zu Ende.

Die neue Vomperbachbrücke (Bild) wurde in den vergangenen Wochen und Monaten neben der alten zusammengebaut.

© ÖBBDie neue Vomperbachbrücke (Bild) wurde in den vergangenen Wochen und Monaten neben der alten zusammengebaut.



Jenbach, Fritzens, Wattens – Seit 27. Juli ist die oberirdische Bahnstrecke zwischen den Bahnhöfen Fritzens-Wattens und Jenbach wegen der Erneuerung der Vomperbachbrücke für den Zugverkehr gesperrt. Wie die ÖBB gestern bekannt gaben, werden die Arbeiten nun „exak­t laut Zeitplan“ beendet: Ab dem heutigen Freitag (21 Uhr) rollen die ersten Züge über die neue, 40 Meter lang­e und 16 Meter breite Brücke mit einem Gesamtgewicht von 2000 Tonnen.

Die oberirdische Bahn­strecke musste zwischen Fritzens-Wattens und Jenbach für den Zugverkehr gesperrt werden, die ÖBB richteten einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Die Züge des Fernverkehrs sowie die Regionalexpresszüge verkehren über die Neubaustrecke im Unterinntal und waren bzw. sind von der Sperre nicht betroffen. Als Dankeschön für die Umstände verteilten die ÖBB und der Verkehrsverbund Tirol (VVT) in den Bahnhöfen Fritzens-Wattens, Schwaz und Jenbach insgesamt 1200 Stück Eis am Stiel an die Kunden. Über digitale Terminals haben 1500 Kunden ihre Erfahrungen mit der aktuellen Baustelle und dem Schienenersatzverkehr kundgetan – die Erkenntnisse sollen in künftige Planungen einfließen.

Bevor die neue Brücke heut­e Abend ihrer Bestimmung übergeben wird, muss das Tragwerk noch die Feuertaufe bestehen: Bei der Belastungsprobe mit vier Taurus-Lokomotiven wird die neue Vomperbachbrücke einem Gewicht von über 350 Tonnen ausgesetzt. Im Anschluss kann sie für den Zugverkehr freigegeben werden. (TT)