Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 21.08.2019


Innsbruck

Ärger über Öffis in der Bilgeristraße

Die Busse der Linie J fahren in Igls stets eine Schleife, vorbei an der alten Talstation der Patscherkofelbahn.

© DaumDie Busse der Linie J fahren in Igls stets eine Schleife, vorbei an der alten Talstation der Patscherkofelbahn.



Der Verkehr in Igls nimmt stetig zu. Die Öffis tragen zwar dazu bei, den Individualverkehr zu reduzieren, bringen aber auch eine Lärmbelastung. FPÖ-Stadtparteiobmann Rudi Federspiel ärgert sich über die hohe Frequenz an IVB-Bussen in Richtung alte Patscherkofel-Talstation. „Jeder J-Bus fährt die Schleife über die alte Talstation. Das ist für die Busse, die von der neuen Talstation kommen, völlig unsinnig. Es würde völlig reichen, wenn nur jene von Innsbruck kommend die alte Talstation anfahren. Das würde die Bilgeristraße massiv entlasten", so Federspiel.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

IVB-Chef Martin Baltes erklärt, dass es ursprünglich ein Wunsch aus der Bevölkerung war, dass eben jedes Mal die Schleife über die alte Talstation gemacht werde. „Wir sind offen für alles, sofern dies vom Ortsteilausschuss gewünscht wird", betont Baltes. Unterausschuss-Vorsitzende Maria Zimak will das Thema bei der kommenden Ausschusssitzung besprechen. (dd)