Letztes Update am Fr, 13.09.2019 07:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Inntalautobahn zwischen Mils und Imst war für drei Stunden gesperrt

Ein Strommasten musste an der A12 bei Imst-Süd ersetzt werden. Am Donnerstag wurden zwischen 20 und 23 Uhr die neuen Stromkabel gespannt, die Autobahn war deshalb komplett gesperrt.

Symbolfoto.

© APASymbolfoto.



Imst – Am Donnerstag, 12. September, wurde die Inntalautobahn (A12) zwischen Imst und Mils bei Imst von 20 bis 23 Uhr komplett gesperrt. Der Grund: Neue Stromkabel mussten über die Autobahn gespannt werden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Wie die Asfinag in einer Aussendung mitteilte, wurde bei einem Unfall vor einigen Wochen ein Strommasten beschädigt. So schwer, dass er abgebaut werden musste. Mittlerweile ist der neue Masten errichtet. Die Tiwag zog nun am Donnerstagabend im Bereich Imst-Süd die neuen Strumleitungen. In dieser Zeit wurde der Verkehr über die Landesstraßen umgeleitet. (TT.com)