Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 27.09.2019


Innsbruck-Land

Tempo 40 in Telfs jetzt auch durch Sagl

Das 40er-Limit in Telfs wird auf Teile der L35 ausgeweitet.

© MG Telfs/DietrichDas 40er-Limit in Telfs wird auf Teile der L35 ausgeweitet.



Bereits jetzt gilt in Telfs großteils Tempo 40 — was innerhalb der Gemeindepolitik nicht unumstritten war und ist. Ausgenommen sind nur bestehende 30er-Zonen und einige Landesstraßen-Abschnitte. Einer davon war der Bereich der Buchener Straße (L35) zwischen dem Kreisverkehr Sagl/Puite und dem Ortsende Richtung Mösern/Buchen. Genau auf diesem Abschnitt kommt nun jedoch ebenfalls ein 40er- statt dem bisherigen 50er-Limit.

„Die Marktgemeinde Telfs hat aufgrund vermehrter Anrainerbeschwerden den Bereich L35 Buchener Straße (Sagl) von einem Sachverständigen für Verkehrswesen bezüglich der bestehenden Geschwindigkeit und einer möglichen Geschwindigkeitsreduktion begutachten lassen", führt Daniel Saueregger von der Abteilung für Infrastruktur und Grünanlagen der Marktgemeinde aus. „Das Gutachten hat ergeben, dass eine Geschwindigkeitsreduktion auf 40 km
h für die Gewährleistung der Verkehrssicherheit erforderlich ist." Mittlerweile liege die Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck für Tempo 40 in diesem Bereich bereits vor. „In den nächsten Wochen werden hier noch die Verkehrszeichen angebracht." Mit der Ausschilderung tritt das Tempolimit in Kraft.
Neue Maßnahmen greifen auch weiter westlich im Gemeindegebiet: Um die teils angespannte Verkehrssituation beim Busterminal Sportzentrum zu verbessern, wurden ostseitig acht zusätzliche Parkplätze und ein Gehsteig errichtet. Die Kurzparkzone wurde mit Schulbeginn aufgehoben. Es gilt nun an Schultagen von 6 bis 18 Uhr ein Parkverbot bzw. eine „Kiss-&-Ride-Zone" für alle Parkplätze beim Busterminal. Außerhalb dieser Zeiten können die Parkplätze frei genutzt werden. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte