Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 09.10.2019


Bezirk Schwaz

Kellerjoch: Pill geht das “Problem Parkchaos an“

Damit die Straße zum Skigebiet Kellerjoch diesen Winter frei bleibt, setzt die Gemeinde Pill bauliche Maßnahmen.

Verkehrschaos am Kellerjoch

© zoom.tirolVerkehrschaos am Kellerjoch



Von Eva-Maria Fankhauser

Pill – Es ist für die Pillberger eine belastende Situation. Seit gut zwei Jahren boomt das Skigebiet Kellerjoch auf Schwazer Gemeindegebiet bei den Skifahrern wieder. Das zeigt sich vor allem bei den zahlreichen Besuchern, die sich den Weg hoch zum Skilift bahnen – zumeist mit dem eigenen Auto. Da die Straße zum Skigebiet großteils über den Pillberg führt, bekommen vor allem die Bürger dort den Ansturm im Winter zu spüren. Sobald der Parkplatz im Bereich Grafenast voll ist, wird entlang der Straße geparkt. „Teils kamen Bus oder auch Einsatzfahrzeuge nicht mehr durch, so wurde dort die Straße verparkt“, schildert BM Hannes Fender.

Davon haben die Piller nun genug. Der Gemeinderat beschloss kürzlich, Maßnahmen gegen das Parkchaos zu setzen. Denn die Gebührenpflicht am Parkplatz und Securitys verbesserten in der vorigen Saison zwar das Problem, aber gelöst konnte es noch nicht werden. „Wir haben von einem Verkehrsplaner ein Gutachten erstellen lassen und dann gemeinsam mit der Firma Ledermaier ein Konzept erarbeitet“, sagt Fender auf TT-Anfrage.

An bestimmten Stellen sollen bauliche Maßnahmen das Parken künftig verhindern. „Teils wurden die Autos so halb in die Straße reingestellt, das geht aber nicht, sonst kommt niemand mehr durch. Daher werden wir in gewissen Bereichen Betonleitwände aufstellen“, sagt Fender. Zudem werden die Parkverbote um ein Halteverbot erweitert und diese Bereiche generell ausgeweitet. „Und wir werden das auch rigoros kontrollieren und abschleppen lassen“, betont Fender.

Es gebe zudem Gespräche mit der Stadtführung Schwaz wegen einer digitalen Anzeige. „Die könnte schon beim Schwimmbad in Schwaz und bei der Kirchmairwies anzeigen, ob der Parkplatz oben voll ist“, sagt Fender.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte