Letztes Update am Do, 17.10.2019 11:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Tiroler Polizei kontrollierte 350 Lkw: Hunderte Verstöße

Vor allem technische Mängel, Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten sowie Gewichtsübertretungen beanstandete die Polizei. Beim Alkoholtest hingegen fiel die Bilanz makellos aus.

Symbolbild.

© iStockSymbolbild.



Innsbruck — Um den Schwerverkehr ging es am Dienstag bei einem landesweiten Sondereinsatz der Polizei. Zwischen 9 und 17 Uhr kontrollierten Beamte der Landesverkehrsabteilung, der acht Bezirkspolizeikommanden sowie des Stadtpolizeikommandos Innsbruck rund 350 Lkw. Die Bilanz: Bei etwa 110 Fahrzeugen wurden verschiedenste Verstöße festgestellt, 44 Lenkern musste deswegen sogar vorübergehend die Weiterfahrt verboten werden. Erfreut zeigt sich die Polizei über den Alkoholtest, den alle kontrollierten Lenker bestanden.

Diese Verstöße wurden festgestellt:

  • 115 Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten
  • 86 Gewichtsübertretungen
  • 170 technische Mängel (Reifen, Bremsen etc.)
  • 112 sonstige Verstöße (Ausrüstung, Gurtpflicht etc.)
  • 1 fehlende Ladungssicherung
  • 11 Verstöße bei Gefahrgut

Unterstützt wurde die Polizei dabei von Technikern der Landesregierung sowie dem technischen Prüfzug der Asfinag. Kontrolliert wurde sowohl auf den Haupttransitrouten A12, A13 und S16 als auch auf der Fernpassstraße, der Reschenstraße, der Loferer Straße, der Drautalstraße, der Seefelder Straße der Tirolerstraße, der Zillertalstraße sowie der Achenseestraße. (TT.com)


TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte