Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 02.11.2019


Verkehr

Mehr Mitspracherecht für die Öffi-Nutzer in Tirol

Der Verkehrsverbund Tirol lädt am 19. November zu einem neu gestalteten „Öffi-Treff“ im Kongresszentrum Seefeld.

© VVTDer Verkehrsverbund Tirol lädt am 19. November zu einem neu gestalteten „Öffi-Treff“ im Kongresszentrum Seefeld.



Die Tiroler langfristig zum Umstieg auf die Öffis zu motivieren — das ist eines der Ziele des vom Verkehrsverbund Tirol (VVT) ins Leben gerufene „Öffi-Treffs". Das Format wurde in den vergangenen Wochen weiterentwickelt. Das neue Format ist interaktiv und dokumentiert das Feedback und die Wünsche der Bevölkerung besser. Öffi-Nutzer sollen in ihrer Region aktiv an der Entwicklung neuer Konzepte mitarbeiten können. Im Rahmen eines „World Café"-Settings sollen Besucher ihre Ideen, Wünsche und allfällige Kritik an themenbezogenen Arbeitstischen diskutieren. Mit dabei sind Vertreter des VVT, der Verkehrsunternehmen und der Politik vor Ort und stehen für Fragen bereit. Seine Premiere erlebt der neu gestaltete Öffi-Treff am 19. November (19 Uhr) im Kongresszentrum Seefeld. Die Zukunft der öffentlichen Mobilität am Seefelder Plateau steht dabei im Zentrum. (TT)