Letztes Update am Mo, 11.06.2018 15:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wetter

Gewitter, Hagel und Abkühlung: Hitze in Tirol endet mit Knall

Tief „Yvonne“ zieht auf Österreich zu und sorgt ab Dienstag für einen Wetterumschwung und Abkühlung.

© APA/dpa/Ole Spata(Symbolbild)



Innsbruck — Die Hitzewelle geht zu Ende: Am Montag wurde die 30-Grad-Marke in Tirol geknackt, doch am Nachmittag brauten sich in der schwülwarmen Luft schon Gewitter zusammen. So zog etwa über Telfs am frühen Nachmittag ein Hagel-Unwetter hinweg (siehe Video).

Am Dienstag ziehen sich über Tirol schon vom Vormittag Gewitter zusammen. „Am Mittwoch setzt sich in ganz Österreich die kühlere Luft durch, somit kann man die aufgeheizte Wohnung endlich ausgiebig lüften", sagt Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

Am Montag wird es in Tirol noch einmal sonnig und richtig heiß: Das Quecksilber klettert auf bis zu 31 Grad. In der schwülen Luft bilden sich zum Nachmittag laut ZAMG-Prognose immer mehr Wolken, die Gefahr von Schauern und Gewittern steigt. Vor allem im Außerfern können diese punktuell auch heftig ausfallen.

„Yvonne" kommt ab Dienstag immer näher. Nach einem noch sonnigen Start in den Tag bilden sich aber bereits am Vormittag am Nordrand Tirols Schauer und teils schwere Gewitter. Diese breiten sich im Laufe des Tages immer weiter aus. Nur im Großraum Innsbruck schafft es der föhnige Südwind laut ZAMG, Regen und Gewitter etwas länger abzuwehren. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 18 Grad im Außerfern und bis zu 26 Grad rund um die Landeshauptstadt.

Am Abend und in der Nacht gehen die Gewitter dann an der Alpennordseite immer mehr in kräftigen, teils schauerartig verstärkten Regen über, prognostizieren die Ubimet-Meteorologen.

Regen am Mittwoch, Besserung ab Donnerstag

Am Mittwoch regnet es dann von Vorarlberg bis zum Wald- und Mostviertel ergiebig weiter. „Vor allem kleine Bäche können gefährlich anschwellen und im Bergland sind lokale Vermurungen zu befürchten", sagt Spatzierer. Dazu wird es mit maximal 14 bis 18 Grad in Tirol deutlich kühler.

Am Donnerstag beruhigt sich das Wetter, der Starkregen klingt ab und auch das Gewitterrisiko ist für ein paar Tage unter Zwischenhocheinfluss nur gering. Die Temperaturen erholen sich rasch und erreichen ab Freitag wieder ein sommerliches Niveau: Für Tirol bedeutet dies Werte von 20 bis 23 Grad. (TT.com)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Bildergalerie
Bildergalerie

Der Winter hält Einzug in Tirol: Die besten Fotos der TT-Leser

Jetzt wird es winterlich in Tirol. Wir stellen die besten Fotos der TT-Leser in einer Bildergalerie zusammen. Wenn ihr aktuelle Bilder habt, schickt sie uns ...

Wetter
Wetter

Endlich Winter in Tirol: Viel Neuschnee und frostige Aussichten

In den vergangenen Tagen gab es im Tiroler Bergland teils große Neuschneemengen, weshalb im Gebirge auch große Lawinengefahr herrscht. Die Schneeschauer klin ...

Lawinengefahr
Lawinengefahr

Stufe 4: Große Lawinengefahr in höheren Lagen Tirols

Das Auslösen einer Lawine sei bereits durch einen einzelnen Wintersportler möglich, mahnt der Lawinenwarndienst zur Vorsicht.

Wetter
Wetter

Ein Meter Neuschnee erwartet: Jetzt kommt der Winter nach Tirol

Noch rechtzeitig vor Weihnachten kündigt sich der Winter in Tirol an. Eine Kaltfront sorgt für Schneefall. Bis Mitte der Woche könnte etwa am Arlberg bis zu ...

Unwetter
Unwetter

Hagel und Überschwemmungen auf Urlaubsinsel Zypern

Die Rettungskräfte musste mehrere Autofahrer retten, die von den Wassermassen überrascht worden waren und in ihren Fahrzeugen eingeschlossen wurden.

Weitere Artikel aus der Kategorie »