Letztes Update am Mi, 13.06.2018 06:54

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unwetter

52-Jähriger von Fluss in Garmisch-Partenkirchen mitgerissen

Rettungskräfte hatten stundenlang nach dem Mann in Bayern gesucht, nachdem ihn die Wassermassen mitgerissen hatten. Er konnte nur tot geborgen werden.

© Reuters(Symbolfoto)



Garmisch-Partenkirchen – Bei Unwettern in Bayern ist am Dienstag ein Mann ums Leben gekommen. Der 52-Jährige wurde im bayerischen Garmisch-Partenkirchen vom Fluss Partnach mitgerissen, wie ein Polizeisprecher sagte. Rettungskräfte hatten zuvor mehrere Stunden im wegen Starkregens angeschwollenen Fluss nach dem Mann gesucht.

Heftiger Regen verursachte am Dienstag in Teilen Oberbayerns, Schwabens und Niederbayerns überschwemmte Straßen und vollgelaufene Keller. Im Landkreis Regen schlug ein Blitz in einen Carport ein. Der Carport und das Auto brannten ab. Im Landkreis Freyung-Grafenau habe die Gefahr bestanden, dass ein komplettes Sägewerk weggeschwemmt wird. Die Meteorologen rechneten auch in der Nacht auf Mittwoch mit schweren Gewittern im süddeutschen Bundesland. (APA/dpa)