Letztes Update am Fr, 10.08.2018 12:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hitzewelle

18 Tropennächte in Folge: Österreich-Rekord eingestellt

Der bisherige alleinige Rekord in der Hauptstadt - gleichzeitig auch der Österreich-Rekord – stammte aus dem Sommer 1994.

© APA/GEORG HOCHMUTHEin Kind sucht am Donnerstag Abkühlung in einem Brunnen in der Wiener Innenstadt.



Wien – In der Wiener Innenstadt hat es in der Nacht auf Freitag bereits die 18. Tropennacht in Folge gegeben. Somit wurde der Österreich-Rekord der längsten ununterbrochenen Reihe der Nächte, in denen die Temperatur nicht unter 20 Grad gesunken ist, eingestellt. Der bisherige alleinige Rekord in der Hauptstadt – gleichzeitig auch der Österreich-Rekord – stammte aus dem Sommer 1994.

In der Wiener City sank die Temperatur in der Nacht auf Freitag nicht unter 24,2 Grad. An österreichweit 52 Messstationen wurden – zum Höhepunkt der Hitzewelle – Tropennächte festgestellt, informierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Freitag.

Auf dem zweiten Platz folgte Groß-Enzersdorf in Niederösterreich mit 24,1 Grad Tiefsttemperatur, in Wien Donaufeld sowie in Gumpoldskirchen (NÖ) hatte es nicht weniger als 24 Grad. In Weitensfeld in Kärnten (704 Meter Seehöhe) hingegen ging die Temperatur bis auf 11,5 Grad zurück, damit erlebte man dort die kühlste Nacht der unter 1000 Metern Seehöhe gelegenen Orte.

Insgesamt gab es im Jahr 2018 an der Wetterstation Innere Stadt bereits 32 Tropennächte. Die höchste Anzahl an dort gemessenen Tropennächten in einem Jahr stammt aus 2003 mit 39 Nächten, berichtete die ZAMG. (APA)