Letztes Update am Mo, 03.06.2019 16:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wetter

Endlich Sommer: Erster Hitzetag des Jahres mit über 30 Grad in Tirol

Auch diese Woche präsentiert sich das Wetter von seiner sommerlichen Seite. Am Montag gab es in Tirol den ersten Hitzetag des Jahres. Am Mittwoch gibt es sogar Höchstwerte bis zu 32 Grad, die Gewitterneigung nimmt allerdings langsam zu.

Plantschen, plantschen, plantschen: Die Zwillinge Leonie und Sophia genossen am Sonntag mit ihren Eltern Martin und Bettina in Wattens Wasser und Sonne.

© Vanessa RachlePlantschen, plantschen, plantschen: Die Zwillinge Leonie und Sophia genossen am Sonntag mit ihren Eltern Martin und Bettina in Wattens Wasser und Sonne.



Innsbruck - Endlich! Nach einem meist trüben Mai gibt der Sommer pünktlich seit Juni-Beginn richtig Gas. Und am Montag wurde auch erstmals in diesem Jahr die 30 Grad-Marke in Tirol geknackt. Bei der ZAMG-Wetterstation in Jenbach wurden um 15 Uhr zuerst 30,1 Grad gemessen, in Innsbruck um 16 Uhr dann sogar 30,2 Grad.

Das frühsommerlich warme Wetter bleibt uns diese Woche erhalten, stellenweise trüben Gewitter den Sonnenschein.

Die neue Woche im Detail:

Der Dienstag bringt wenig Änderungen. „Landesweit gibt es viel Sonnenschein und die Luft erwärmt sich bis 31 Grad“, prognostiziert Ubimet-Meteorologe Manfred Spatzierer.

Am Mittwoch gerät das Land unter den Einfluss einer föhnigen Südströmung und die Temperaturen steigen noch etwas an. „Die Temperaturen steigen bis 32 Grad mit den höchsten Werten in Vorarlberg, Nordtirol und Salzburg“, so Spatzierer.

Am Donnerstag streift uns eine schwache Kaltfront, somit ziehen entlang der westlichen Nordalpen viele Wolken und ein paar Regenschauer durch. Sonst scheint zeitweise die Sonne, in der zunehmend feuchten Luft zeichnen sich im Tagesverlauf aber besonders in der Osthälfte teils kräftige Schauer und Gewitter ab. „Lokal besteht bei dieser Wetterlage mit nur schwachem Höhenwind die Gefahr von großen Regenmengen in kurzer Zeit“, warnt der Experte. Leicht wetterbegünstigt ist nach derzeitigem Stand noch der äußerste Süden. Die Temperaturen gehen vor allem im Westen vorübergehend spürbar zurück: Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 24 Grad in Tirol.

Am Freitag wird es neuerlich föhnig, somit setzt sich landesweit wieder häufig die Sonne durch und die Temperaturen steigen neuerlich an mit Spitzenwerten um 30 Grad.

Am Samstag kündigt sich dann ein Kaltfrontdurchgang mit einigen Schauern und Gewittern an. Die Temperaturen gehen etwas zurück, bleiben aber meist auf sommerlichem Niveau.