Letztes Update am Fr, 07.06.2019 13:42

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wetter

Sommer zu Pfingsten: Viel Sonne, wenige Wolken, selten Gewitter

Eine kurze Sommerpause am Samstagvormittag kann die Vorfreude auf das lange Pfingstwochenende kaum trüben: Ab Sonntag scheint die Sonne und das Sommerwetter hält sich auch bis Mitte der neuen Woche in Tirol.

Zu Pfingsten lädt das Wetter zum Sonnenbad ein.

© Vanessa RachléZu Pfingsten lädt das Wetter zum Sonnenbad ein.



Innsbruck – Der Sommer wird langsam zum Dauergast in Tirol. Auch zu Pfingsten lässt sich die Sonne hier oft sehen, einem Ausflug an die Badeseen, ins Schwimmbad oder auf die Berge steht nichts im Wege. Vor den Sommertagen steht allerdings noch ein etwas trüber Samstag bevor.

In der Nacht von Freitag auf Samstag streift eine leichte Kaltfront Nordtirol. „Dichtere Wolken liegen über dem Land, einzelne Regenschauer können nicht ganz ausgeschlossen werden“, sagt Reinhard Prugger von den meteo experts. Schon am Nachmittag lockern die aber wieder auf und der eine oder andere Sonnenstrahl blinzelt hindurch. Bei dem trüben Himmel steigen die Temperaturen in Nordtirol nur auf knapp über 20 Grad.

Sommerlicher sind die Aussichten für Ost- und Südtirol: Meist scheint die Sonne, das Quecksilber klettert auch über die 25-Grad-Marke. Weiter in Richtung Gardasee können auch die 30 Grad geknackt werden. Am Nachmittag sind einzelne Wärmegewitter nicht ausgeschlossen. Einen Sonnen-Wolken-Mix und bis zu 27 Grad sagen die Meteorologen für den Osten und Süden Österreichs voraus.

Sommerwetter bis in die neue Woche hinein

„Der Pfingstsonntag wird ein schöner, sonniger Sommertag in Tirol“, verspricht Prugger. Der Meteorologe sagt dazu Höchstwerte von 27 bis 28 Grad voraus. Am Nachmittag können sich über den Bergen zwar Quellwolken auftürmen, Wärmegewitter wird es aber eher nicht geben. Nicht viel anders sehen die Prognosen für Südtirol und den Rest Österreichs aus.

Am Pfingstmontag wird der Wind aus Südwest stärker, in Tirol wird es damit zunehmend föhnig. Wieder steht viel Sonnenschein auf dem Programm, der die Temperaturen auf bis zu 29 Grad steigen lässt. Gegen Abend können sich am Alpennordrand und an der Alpensüdseite einzelne Wärmegewitter bilden. In Südtirol und am Gardasee stauen sich die Wolken mehr, Gewitter und Regenschauer sind nicht ausgeschlossen. Über 30 Grad heiß wird es am Montag übrigens wohl in Kärnten und von Salzburg bis ins Burgenland.

Sommerlich geht es auch nach dem langen Wochenende weiter. Aber die Gewitterneigung nimmt zu. In Tirol bleiben die Höchsttemperaturen nach den derzeitigen Prognosen konstant bei etwa 28 Grad. Entlang der Donau sowie im Osten Österreichs deuten sich auch Höchstwerte bis 35 Grad an. (TT.com)