Letztes Update am Sa, 08.06.2019 12:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankreich

Zehntausende Franzosen nach Sturm Miguel ohne Strom

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 129 Stundenkilometern fegte Sturm „Miguel“ über Frankreich hinweg. Rund 28.000 Haushalte hatten am Samstag keinen Strom.

Sturm „Miguel“ fegte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 129 Kilometern pro Stunde über die Westküste Frankreichs hinweg.

© AFPSturm „Miguel“ fegte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 129 Kilometern pro Stunde über die Westküste Frankreichs hinweg.



Paris – Nach dem Sturm „Miguel“ hat sich die Wetterlage in Frankreich wieder beruhigt. Am Samstagmorgen warnte der Wetterdienst nur noch in vier Departements vor Gewittern und heftigen Winden. Rund 28.000 Haushalte hatten am Samstag zunächst keinen Strom, wie der Energieversorger Enedis mitteilte.

„Miguel“ war am Freitag mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 129 Kilometer pro Stunde über die Westküste Frankreichs hinweggefegt. Drei Einsatzkräfte der französischen Seenotrettung waren bei dem Versuch ums Leben gekommen, einem Fischerboot nahe der Stadt Sable-d‘Olonne an der Atlantikküste zur Hilfe kommen zu wollen. Die Suche nach dem Fischer wurde am Freitagabend abgebrochen. Ein Mann in Paris wurde nach Angaben der Feuerwehr von einer umkippenden Straßenlaterne schwer verletzt. (APA/dpa)