Letztes Update am Mi, 12.06.2019 08:27

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kärnten

Unwetter: Wurzenpass in Kärnten nach Murenabgang gesperrt

Gewitter mit Starkregen und Hagel haben Dienstagabend vor allem im Raum Villach für Probleme gesorgt. Auf der Wurzenpass Straße verschütteten die Erdmassen die Fahrbahn auf einer Länge von 300 Metern.

Symbolbild.

© APASymbolbild.



Villach – Eine durch Unwetter ausgelöste Mure hat am Dienstagabend die Wurzenpass Straße (B109) in Kärnten verlegt. Die Erdmassen verschütteten die Fahrbahn laut Polizei auf einer Länge von 300 Metern. Der Grenzübergang zu Slowenien wurde gesperrt. Die Feuerwehr war mit 20 Kräften im Einsatz. Starker Regen erschwerte die Aufräumarbeiten. Mittwochfrüh war die Sperre noch aufrecht.

Die Gewitter mit Starkregen und teilweise auch Hagel sorgten darüber hinaus nur vereinzelt für Feuerwehreinsätze. Laut Auskunft der Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) wurden im Bezirk Villach-Land Keller überflutet, die Gesamtzahl der Einsätze blieb aber im einstelligen Bereich. (APA)