Letztes Update am So, 28.07.2019 14:26

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wetter

Unwetter-Gefahr nimmt ab, Regen bleibt noch zu Gast in Tirol

Blitze, Hagel und Sturm dürften zwar am Sonntag nicht zur Gefahr werden, es regnet in Tirol jedoch noch bis in die Morgenstunden. Am Dienstag feiert der Hochsommer ein kurzes Comeback, dann folgen wieder unbeständige Tage.

Die Stimmung nach dem Sommerregen hat TT-Leser Max Scherer in Schwaz festgehalten.

© Max SchererDie Stimmung nach dem Sommerregen hat TT-Leser Max Scherer in Schwaz festgehalten.



Innsbruck – Worauf müssen sich Tiroler nach den heftigen Unwettern am Samstagabend, die vor allem das Unterland trafen, einstellen? „Das größte Unwetter-Potenzial ist vorüber“, meint Werner Troger von den Meteo-Experts. Blitze, Hagel und stürmischer Wind dürften am Sonntag demnach keine Gefahr mehr sein. Die Temperaturen sind schon deutlich niedriger und der Tiefdruckeinfluss überwiegt, erklärt Troger. Ganz aus dem Schneider ist Tirol aber noch nicht, denn der Regen hält vielerorts weiter an. Auch am Montagmorgen fallen die Tropfen noch hartnäckig vom Himmel, am längsten halten sie sich im Unterland rund um Kössen.

Eine Wendung nimmt das Wetter dann aber am Dienstag, prophezeit Troger: „Da kann der Hochsommer noch einmal richtig Fahrt aufnehmen.“ Mit bis zu 30 Grad mausert sich der Dienstag so zum schönsten Tag der Woche. Ab Mittwoch bis zum Wochenende sind die Aussichten unbeständig, jeden Tag dürften Sonnenstrahlen ebenso wie Regentropfen dabei sein. Die Temperaturen pendeln sich zwischen 20 und 25 Grad ein.

Und die nächste Hitzewelle? „Ist derzeit weit und breit nicht in Sicht“, resümiert Troger. (TT.com)