Letztes Update am Fr, 30.08.2019 18:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wetter

Kaltfront am Montag: September läutet in Tirol den Herbst ein

Am Wochenende kommt Tirol noch einmal in den Genuss von sommerlichen Temperaturen, Schauer funken aber immer wieder dazwischen. Am Sonntagabend kündigt sich eine Kaltfront an, die für einen trüben und deutlich kühleren Wochen- und Herbststart sorgt.

Der Herbst macht sich langsam bemerkbar, so auch bei diesem wunderschönen Sonnenaufgang am Gilfert.

© TT-Leser Fabian SchiestlDer Herbst macht sich langsam bemerkbar, so auch bei diesem wunderschönen Sonnenaufgang am Gilfert.



Innsbruck – Besonders pünktlich steht heuer der Herbst in Tirol vor der Tür. Während das Wochenende zwar durchwachsen aber mit sommerlichen Temperaturen daherkommt, klopft am Sonntag – dem 1. September und meteorologischen Herbstbeginn – eine Kaltfront an, die für deutliche Abkühlung sorgt.

Vielleicht zum letzten Mal kratzen die Temperaturen am Samstag an der 30-Grad-Marke. Der Start in den Tag ist weitgehend sonnig. Am längsten darf das Oberland den Sonnenschein genießen. „Außerferner haben sogar Chancen auf einen trockenen Abend“, meint Reinhard Prugger von den Meteo Experts. Im Unterland sowie in Osttirol dagegen machen sich wohl schon am Nachmittag Wolken breit, am Abend gesellen sich dann Gewitter dazu. Warm bleibt es aber in ganz Tirol.

Im Lauf des Sonntags schleicht sich die Kaltfront an

Über 25 Grad schafft es das Thermometer auch noch am Sonntag, „am Nachmittag und gegen Abend steigt aber die Gewitterbereitschaft – Bote der nahenden Kalfront“, erklärt Prugger. Von Westen her starten die Regenschauer, im Laufe des Abends bleibt fast niemand in Tirol verschont.

Richtig loslegen darf die besagte Kaltfront dann am Montag, prognostiziert Prugger: „Es ist dicht bewölkt und hat keine 20 Grad mehr.“ Vielerorts fallen Regentropfen, im Süden sind auch vereinzelt Gewitter möglich. Die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 2000 Meter.

Kurze Besserung vor nächstem Einbruch

Im Lauf der Woche setzt sich das Auf und Ab fort. Am Dienstag schaut es laut Prugger zwar etwas besser aus als am Montag, aber immer noch frisch. Die Sonne blinzelt dann vor allem am Mittwoch durch, bevor am Donnerstag – mal wieder – eine Kaltfront ins Haus steht. (kla)




Kommentieren


Schlagworte