Letztes Update am Mo, 16.09.2019 13:31

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Heftige Regenfälle

Mehr als hundert Schafe von Hochwasser in Norwegen mitgerissen

Rund 25 Wohnhäuser und ein Altersheim wurden durch das Hochwasser im Zentrum Norwegens von der Außenwelt abgeschnitten. Viele Schafe trieben leblos im Fluss.

(Symbolfoto)

© Getty Images(Symbolfoto)



Oslo – Bei Überschwemmungen im Zentrum von Norwegen sind zahlreiche Schafe von den Fluten mitgerissen worden. Das Hochwasser habe nach bisherigen Erkenntnissen mehr als 100 der Tiere fortgespült, teilte die Polizei von Möre und Romsdal am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Polizei und Feuerwehr versuchten, die Schafe zu retten.

Rund 25 Wohnhäuser und ein Altersheim seien durch das Hochwasser von der Außenwelt abgeschnitten, berichtete der öffentlich-rechtliche Sender NRK. Menschen kamen nach bisherigem Stand nicht zu Schaden.

„Viele Schafe treiben leblos im Fluss“, sagte der Schafhalter Harals Kragnes der Zeitung Verdens Gang. Er selbst habe etwa 50 Tiere verloren. „So etwas habe ich noch nie erlebt.“ Den Überschwemmungen waren am Wochenende heftige Regenfälle an der Westküste Norwegens vorangegangen. (APA/AFP)