Letztes Update am Di, 10.12.2013 09:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Klimawandel

Kanadische Forscher identifizieren neues Treibhaus-Gas



Toronto – Kanadische Forscher haben in der Atmosphäre ein Gas identifiziert, das für den sogenannten Treibhauseffekt und damit die Erderwärmung mitverantwortlich sein soll. Es handle sich um Perfluortributylamin (PFTBA), teilte die Universität von Toronto am Montag (Ortszeit) mit. Perfluortributylamin wird bei der Produktion von elektrischen und elektronischen Geräten eingesetzt.

Das bekannteste Treibhausgas ist Kohlendioxid (CO2). Perfluortributylamin wurde bisher nicht für den Treibhauseffekt mitverantwortlich gemacht. Die Chemikerin Cora Young von der Universität Toronto sagte, ein einziges PFTBA-Molekül schädige die Erdatmosphäre so stark wie 7100 CO2-Moleküle. Über den Zeitraum von 100 Jahren habe PFTBA einen weitaus größeren Effekt auf die Klimaerwärmung als Kohlendioxid, erklärten die fünf an der Studie beteiligten Forscher in der Zeitschrift „Geophysical Research Letters“.

Nach Angaben der Wissenschafter überlebt Perfluortributylamin besonders lange in der Erdatmosphäre, bevor es sich in höheren Sphären verdünnt. Bisher ist demnach keine Substanz bekannt, mit der das Gas neutralisiert werden kann. Die Forscher kündigten eine ausführliche Studie an, in der die Folgen von PFTBA auf das Klima tiefergehend untersucht werden solle. (APA/AFP)