Letztes Update am Do, 31.05.2018 13:39

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Verhüllungsverbot

Dänemark verbietet Burka und Niqab in der Öffentlichkeit

Auch das Tragen von Hüten, Mützen, Schals, Masken, Helmen und künstlichen Bärten, die das Gesicht verdecken, ist verboten.

Frauen mit Niqab am Donnerstag im Parlament in Kopenhagen.

© Ritzau ScanpixFrauen mit Niqab am Donnerstag im Parlament in Kopenhagen.



Kopenhagen – In Dänemark darf man sein Gesicht von August an in der Öffentlichkeit nicht mehr verhüllen. Das am Donnerstag vom Parlament beschlossene Verbot soll vor allem gegen Gesichtsschleier wie Burka und Niqab wirken, bezieht aber auch Hüte, Mützen, Schals, Masken, Helme und künstliche Bärte ein, die das Gesicht stark verdecken.

Weiter erlaubt ist es allerdings, sich an kalten Tagen den Schal weit ins Gesicht zu ziehen oder im Karneval Masken zu tragen.

Beim ersten Verstoß gegen das Verhüllungsverbot droht eine Strafe vom umgerechnet 135 Euro. Wird man zum vierten Mal erwischt, kostet es rund 1350 Euro. Niemand werde gezwungen, die Burka auf der Straße abzunehmen, sondern lediglich nach Zahlung der Strafe aufgefordert, nach Hause zu gehen, hatte Justizminister Søren Pape Poulsen zuvor erklärt.

Dänemark ist nicht das einzige europäische Land mit einem Verhüllungsverbot. Als erstes führte 2011 Frankreich eine entsprechende Regelung ein. Auch in Österreich darf das Gesicht seit dem vergangenen Herbst nicht mehr verhüllt werden. (APA/dpa/AFP)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Boris Johnson nach der Bekanntgabe seiner Wahl.Großbritannien
Großbritannien

Brexit-Hardliner Johnson wird neuer britischer Premierminister

Boris Johnson hat sich gegen seine Konkurrenz durchgesetzt und in der Urabstimmung der Parteimitglieder mit großem Abstand gewonnen. Direkt nach der Wahl kün ...

brexit2017
Boris Johnson hat sich gegen seine Konkurrenz durchgesetzt und in der Urabstimmung der Parteimitglieder mit großem Abstand gewonnen. Fragen und Antworten
Fragen und Antworten

Angst vor Boris? Was das Votum für Johnson für die EU bedeutet

Mit ihrer harten Haltung in den Brexit-Verhandlungen trug die EU maßgeblich zum Ende der politischen Karriere von Theresa May bei. Mit Boris Johnson könnte e ...

brexit2017
Boris Johnson ist in Downing Street Nr. 10 angekommen - als Premierminister. Es erwartet ihn eine schwere Aufgabe.Porträt
Porträt

Boris Johnson: Scharlatan oder genialer Machtpolitiker?

Boris Johnson hat sein Ziel erreicht. Er ist als Premierminister in der Downing Street 10 angekommen – vor allem dank des Chaos um den Brexit. Ein Zustand, d ...

brexit2017
Pedro Sánchez war bei der Wahl erfolgreich, ringt jedoch um eine Mehrheit im Parlament.Spanien
Spanien

Sánchez bei erster Abstimmung über Wiederwahl gescheitert

Der spanische Premier muss um seinen Verbleib im Amt bangen. In einer ersten Abstimmung erhielt er nicht genug Stimmen. Der Sozialist konnte zwar die Wahl ge ...

Flüchtlinge im Mittelmeer.EU
EU

Flüchtlings-Verteilung: Kurz kritisiert auch neuen Plan

Deutschland und Frankreich arbeiten an einem Verteilungsmechanismus für Flüchtlinge in der EU, der auf Freiwilligkeit basieren soll. ÖVP-Spitzenkandidat und ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »