Letztes Update am Mi, 17.07.2019 06:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankreich

Macron ernannte Nachfolgerin für zurückgetretenen Umweltminister

Umweltminister Francois de Rugy war am Dienstag infolge der „Hummer-Affäre“ zurückgetreten. Verkehrsministerin Elisabeth Borne soll das Amt übernehmen.

Elisabeth Borne übernimmt das Amt.

© AFPElisabeth Borne übernimmt das Amt.



Paris – Nach dem Rücktritt von Frankreichs Umweltminister Francois de Rugy hat Staatschef Emmanuel Macron eine Nachfolgerin ernannt. Wie die französische Präsidentschaft am Dienstagabend mitteilte, übernimmt Verkehrsministerin Elisabeth Borne das Amt. De Rugy war nach nur gut zehn Monaten im Amt über eine „Hummer-Affäre“ gestürzt und hatte am Dienstagnachmittag seinen Rücktritt eingereicht.

Medienberichten zufolge hatte der Umweltminister und frühere Präsident der französischen Nationalversammlung auf Staatskosten Festgelage gegeben und seine Wohnung renovieren lassen. Er selbst bestreitet die Vorwürfe und sieht sich als Opfer einer „medialen Lynchjustiz“.

Als „Hummer-Affäre“ wurde der Fall bekannt, weil de Rugy laut dem Enthüllungsportal „Mediapart“ als Vorsitzender der Nationalversammlung bis Juni 2018 rund zehn Abendessen gegeben haben soll, bei denen Hummer, Champagner und teure Weine gereicht wurden. Die Gäste sollen größtenteils aus dem Umfeld von de Rugys Frau Severine gestammt haben, die Journalistin bei dem Magazin „Gala“ ist.

Für Präsident Macron ist der Rücktritt ein Dämpfer: Erst vor knapp einem Jahr hatte de Rugys beliebter Vorgänger Nicolas Hulot sein Amt als Umweltminister aufgegeben. Der frühere Fernsehmoderator begründete dies mit einem mangelnden Engagement der Regierung für den Klima- und Umweltschutz. Mit de Rugy geht bereits der achte Minister in Macrons erst gut zweijähriger Amtszeit. (APA/AFP)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Nach einer Messerstecherei kam es zu Ausschreitungen mit der Polizei. Es brachen Feuer aus.Griechenland
Griechenland

„Dieser Albtraum muss aufhören!“ Eskalation im Flüchtlingslager auf Samos

Nach einem Streit kam es zu schweren Ausschreitungen im völlig überfüllten Lager, auch ein Feuer brach aus. Ärzte ohne Grenzen fordert vehement, dass vor all ...

Brexit
Brexit

EU-Chefverhandler Barnier: Brexit-Einigung diese Woche noch möglich

Ein Deal mit Großbritannien müsse spätestens beim EU-Gipfel Ende dieser Woche stehen. Andernfalls dürfte erneut über eine Fristverlängerung geredet werden.

Boris Johnson.Brexit
Brexit

Johnson will selbst bei Schlappe im Parlament nicht zurücktreten

Auch im Fall einer Niederlage will der britische Premierminister Boris Johnson nicht zurücktreten. Johnson will den Brexit Ende Oktober unbedingt. Ein Gesetz ...

brexit2017
Der PiS-Vorsitzende Jaroslaw Kaczynski.EU
EU

PiS nach Polen-Wahl im Aufwind: Kopfzerbrechen in Brüssel

Mit Nachdruck haben die Polen bei der Parlamentswahl den Kurs der Regierungspartei PiS gestützt. Für die Nationalkonservativen reichte es erneut zur absolute ...

Horst Seehofer vor der Synagoge in Halle, wo die Bluttat stattfand.Deutschland
Deutschland

Wirbel um Seehofer-Äußerungen: Gaming als Vorbereitung für Anschlag?

Der rechtsextreme Attentäter von Halle inszenierte seine Tat im Internet wie ein Videospiel. Online-Gameplattformen werden von Extremisten neben vielen ander ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »