Letztes Update am Mo, 22.07.2019 23:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hintergrund

Als Journalist fälschte er Zitate: Johnson vor Wahl zum Premier

Boris Johnson steht vor seiner Wahl zum Tory-Chef – und damit vor der Ernennung zum Regierungschef Großbritanniens. Der ehemalige Außenminister war vor seiner politischen Karriere Journalist – und wurde gefeuert, weil er Zitate fälschte. Ein Porträt.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Josef Penz • 22.07.2019 23:56
Eigenartig ist, dass Boris Johnson trotz vieler Gegenkandidaten (wahrscheinlich überlegen) vor der Wahl zum Tory-Chef und zum zukünftigem Premierminister steht. Daher muss Boris Johnson wohl auch positive Eigenschaften haben und in der Politik positive Akzente gesetzt haben. Die TT findet in diesem Artikel aber praktisch nur Negatives.Um die Minister wird in der Partei wohl kaum wer trauern, denn auch diese Minister haben vermutlich für das katastrophale Wahlergebnis bei der Europawahl und für die schlechten Umfragewerte ihren Beitrag geleistet.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen