Letztes Update am Fr, 09.01.2015 09:46

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU

Ehemaliger polnischer Regierungschef Jozef Oleksy gestorben

Der frühere Linkspolitiker erlag im Alter von 68 Jahren den Folgen einer Krebserkrankung.

© PAPDieses Archivfoto vom 22. Dezember 2004 zeigt Oleksy im polnischen Parlament.



Warschau – Der ehemalige polnische Regierungschef Jozef Oleksy ist tot. Der frühere Chef des Bündnis der Demokratischen Linken (SLD) starb am frühen Freitagmorgen im Alter von 68 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP unter Berufung auf SLD-Generalsekretär Krzysztof Gawkowski.

Oleksy, der vor der politischen Wende in Polen Mitglied der Kommunistischen Partei war, war von 1995 bis 1996 Regierungschef. Er musste wegen einer Geheimdienstaffäre zurücktreten. Ihm wurde vorgeworfen, für den Geheimdienst des kommunistischen Polen sowie der Sowjetunion tätig gewesen zu sein. Oleksy hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen. Die Militärstaatsanwaltschaft bezeichnete die vom polnischen Geheimdienst zusammengetragenen Vorwürfe im April 2006 als unbegründet und stellte ihre Ermittlungen ein.

Das Linksbündnis SLD hatte die polnische Politik bis zur Parlamentswahl 2005 entscheidend geprägt. Sie stellte mehrfach die Regierung, unter anderem vor und während des polnischen EU-Beitritts 2004. Seit der Wahl 2005, bei der die SLD eine herbe Niederlage einfahren musste, steckt die Partei in einer tiefen Krise. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

EU-Blog
EU-Blog

EU-Abgeordneter: May will EU-Veto zu Backstop loswerden

Im letzten Moment machte Theresa May einen Rückzieher bei der Abstimmung über den Brexit-Deal. Die EU beruft einen Brexit-Gipfel ein, will aber keine Nachver ...

Frankreich
Frankreich

Macrons Versprechen überzeugen viele „Gelbwesten“ nicht

Die Reaktionen bei vielen „Gelbwesten“ auf Präsident Macrons Zugeständnisse reichten von „sehr enttäuscht“ bis „unzufrieden“. Gemäßigtere Vertreter der Demon ...

Tour durch Europa
Tour durch Europa

May wirbt bei EU um weitere Zugeständnisse bei Brexit-Abkommen

Die EU wehrt sich kategorisch dagegen, den viele Monate mühsam verhandelten Deal mit den Briten neu aufzuschnüren. Gleich drei Stationen Europas klappterte d ...

Gelbwesten-Proteste
Gelbwesten-Proteste

Ministerin: Macrons Maßnahmen kosten bis zu zehn Milliarden Euro

Nach den gewalttätigen Ausschreitungen machte Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron Zugeständnisse an die Demonstranten. Die Maßnahmen im Sozialbereich ...

Frankreich
Frankreich

Gelbwesten-Proteste: Macron versucht den Befreiungsschlag

Wende im Elyseepalast: Nach wochenlangen Massenprotesten gegen seine Politik macht Staatschef Emmanuel Macron Zugeständnisse. Reicht das aus, um den Flächenb ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »