Letztes Update am Mo, 07.12.2015 10:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flüchtlingskrise

Bau des Grenzzauns in Spielfeld soll noch heute beginnen

Die ersten Elemente des Zauns sollen am Montag an die slowenische Grenze geliefert und aufgestellt werden.

Bisland sind nur einzelne Teile der Sammelstelle in Spielfeld umzäunt.

© APA/EPA/GYORGY VARGABisland sind nur einzelne Teile der Sammelstelle in Spielfeld umzäunt.



Spielfeld - Nach den Vorbereitungen in der vergangenen Woche soll noch am Montag der Zaunbau an der steirisch-slowenischen Grenze in Spielfeld beginnen. Am Vormittag dürften die ersten Zaunelemente eintreffen. Sie sollen bereits am Nachmittag aufgestellt werden. Am Sonntag waren den ganzen Tag keine Flüchtlinge über die Grenzübergänge Spielfeld und Bad Radkersburg nach Österreich gekommen.

Laut Landespolizeidirektion Steiermark seien die ersten Teile des Grenzzaunes schon in einem Lager des Bundesheeres abgeliefert worden. Ihr Transport nach Spielfeld war in der Früh in Vorbereitung. Am frühen Nachmittag könnte dann der Zaunbau in der sogenannten Randzone beginnen. Dieser werde in mehreren Etappen erfolgen, denn die Verhandlungen mit den Grundeigentümern sind laut Polizei noch nicht abgeschlossen.

Montagfrüh waren in der Sammelstelle Spielfeld keine Flüchtlinge. Doch auf slowenischer Seite in Sentilj warteten etwa 1.200 Menschen auf den Grenzübertritt. (APA)