Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 23.01.2019


Wien

Menschenrechtsorganisation SOS Mitmensch wirft FPÖ Rassismus vor

Die Organisation SOS Mitmensch attestiert den Freiheitlichen antimuslimische Stimmungsmache. Das mache auch vor der Regierung nicht Halt.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Rohrmoser Heinz • 23.01.2019 14:02
Wenn man gestern den „Report“ im ORF 2 gesehen hat und die dabei gemachten Äußerungen des für die Sicherheit in unserem Lande zuständigen Innenministers Kickl vernommen hat, musste man unwillkürlich Angst um den Bestand der Demokratie in Österreich bekommen haben ! Kickl sagte unter anderem, dass Recht und Gesetz für die Politik da sei und nicht die Politik für Recht und Gesetze....! Diese Aussage klingt dermaßen faschistisch, dass man sich zurecht Sorge um die Zukunft unseres Landes machen muss ! Wie sprach einst Herr Hofer bei einem Interview im Zuge des Bundespräsidentenwahlkampfes ? „Sie werden sich noch wundern, was alles möglich ist.....“ Neben seinen sonstigen Äußerungen waren vor allem jene persönlichen Beleidigungen den Wiener Bürgermeister betreffend dermaßen unqualifiziert, dass man die Feststellung treffen muss, Kickl ist für dieses verantwortungsvolle Amt nicht geeignet. ..

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen