Letztes Update am Sa, 13.04.2019 20:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kundgebung in Wien

Identitäre demonstrierten für sich, rund 2000 Menschen gegen sie

Identitären-Sprecher Martin Sellner lobte die trotz der „Diffamierungskampagne“ gekommenen Sympathisanten als „Avantgarde der Meinungsfreiheit“. Die etwa 2000 Gegendemonstranten spotteten über ein „trauriges kleines Häuflein“.