Letztes Update am Mi, 15.05.2019 21:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Extremismus

Mails von Christchurch-Attentäter gelöscht: Wurde Sellner gewarnt?

Der Attentäter von Christchurch und der Chef der rechtsextremen Identitären, Martin Sellner, haben laut Berichten mehr als nur ein Email ausgetauscht. Sellner hat dem Mann, der später in zwei Moscheen 50 Menschen getötet hatte, angeboten, sich auf einen Kaffee oder ein Bier zu treffen, wenn er mal in Wien sei. Innenminister Kickl (FPÖ) sieht in den Mails nichts Neues.