Letztes Update am Mi, 05.06.2019 13:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neue Regierung

Kanzlerin Bierlein holt Sektionschef Matzka aus der Pension zurück

Manfred Matzka war von 1999 bis 2015 Leiter der Präsidialsektion des Bundeskanzleramts. Nun kehr er als „persönlichen Berater“ von Kanzlerin Bierlein zurück.

Manfred Matzka auf einem Archivbild aus dem Jahr 2010.

© APA/FohringerManfred Matzka auf einem Archivbild aus dem Jahr 2010.



Wien - Nach der ersten Sitzung des Ministerrats hat Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein auch ihre ersten Personalentscheidungen getroffen. Als „persönlichen Berater“ hat sie den früheren Sektionschef Manfred Matzka aus der Pension zurückgeholt.

Matzka gilt als Kenner des Bundeskanzleramtes am Wiener Ballhausplatz. Er war von 1999 bis 2015 Leiter der Präsidialsektion des Bundeskanzleramts. Er diente damit unter roten Regierungschefs genauso wie unter dem schwarzen Wolfgang Schüssel. 2017 veröffentlichte er ein Buch über das Kanzleramt: „Die Staatskanzlei: Macht und Intrigen am Ballhausplatz“.

Auf der Internet-Seite des Kanzleramtes ist der Jurist schon unter seiner neuen Funktion zu finden. (TT)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Neuwahl-Blog
Neuwahl-Blog

Angebliche Kurz-Mails aufgetaucht: ÖVP beklagt Fälschungen

Im Zusammenhang mit der “Ibiza-Affäre“ kursieren offenbar E-Mails, die die ÖVP belasten. Diese wurden einem österreichischen Medium zugespielt. Wir berichten ...

koalition
Heinz-Christian Strache nimmt das EU-Mandat nicht an.Ibiza-Affäre
Ibiza-Affäre

Persönliche Erklärung: Ex-FPÖ-Chef Strache nimmt EU-Mandat nicht an

Der zurückgetretene FPÖ-Chef gab Montagfrüh eine lange persönliche Erklärung ab. Das EU-Mandat nimmt er nicht an, sein politisches Leben sei aber nicht am En ...

koalition
Der gebürtige Australier Ben Fitzgerald (r.), der sich auf einer selbst erklärten Mission der christlichen Rückholung Europas sieht und Jesus getroffen haben will, sprach ein "Segensgebet" für den Altkanzler.Kirchen-Event in Wien
Kirchen-Event in Wien

“Segensgebet“ für Kurz vor Tausenden sorgt für Kritik und Spott

Altkanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wurde am Sonntag beim christlichen Großevent „Awakening Europe“ in der Wiener Stadthalle gesegnet — nachdem er zu tausenden G ...

Symbolfoto.Militär
Militär

Bundesheer-Budget: Starlinger droht mit Rückzug aus Auslandsmissionen

Die derzeitige Ressourcenlage des Bundesheeres sieht Verteidigungsminister Thomas Starlinger kritisch. Auch die Beteiligung an Auslandsmissionen müsse unter ...

koalition
Grünes Wiederkommen und Gehen: Maria Vassilakou (l.) übergibt die Wiener Landespartei Ende Juni an Birgit Hebein, die Stubaierin Sigi Maurer (r.) will zurück in den Nationalrat.Exklusiv
Exklusiv

Maurer brennt für grüne Chance auf Neubeginn

Die Tirolerin Sigi Maurer will bei der Nationalratswahl die Landesliste der Wiener Grünen anführen. Richtig weg war die Ex-Abgeordnete nie.

Weitere Artikel aus der Kategorie »