Letztes Update am Do, 06.06.2019 19:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuwahl

Treffen der SPÖ-Parteigranden: „Keine personellen Änderungen“

Offiziell ging es bei dem Treffen um die Ausrichtung für den Nationalratswahlkampf.

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig.

© APADer Wiener Bürgermeister Michael Ludwig.



Wien – Die SPÖ hat sich am Donnerstagnachmittag im Rennerinstitut in Wien-Favoriten zu einem Treffen ihrer Spitzenfunktionäre zusammengefunden. Offiziell ging es dabei um die Ausrichtung für den Nationalratswahlkampf. Thema dürfte wohl auch die Personaldebatte um die Parteispitze gewesen sein. Es soll aber keine personellen Änderungen auf den Weg gebracht worden sein, so Wiens Bürgermeister Michal Ludwig nach dem Treffen. Es bleibe alles, wie es ist.

Es sei um die Fortführung der Wahlkampfambitionen gegangen, so der Wiener SPÖ-Chef. Gefragt ob es Änderung an der Parteispitze gibt, sagte Ludwig: „Nein, selbstverständlich nicht.“ Er verwies darauf, dass in den Parteigremien ja Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner zur Spitzenkandidatin bestimmt wurde. Auch an der Spitze der Bundesgeschäftsführung wird es keine Veränderungen geben. Man denke eventuell über eine personelle Erweiterung in diesem Bereich nach, so Ludwig. Bis jetzt habe es ja keine Vorbereitung für den Wahlkampf gegeben, das mache man jetzt. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir einen sehr guten Wahlkampf vorbereiten“, sagte Ludwig.

Burgenland Landeshauptmann Hans Peter Doskozil sowie der steirische SPÖ-Chef Michael Schickhofer verließen das Treffen im Rennerinstitut kommentarlos. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.