Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 17.06.2019


Exklusiv

Maurer brennt für grüne Chance auf Neubeginn

Die Tirolerin Sigi Maurer will bei der Nationalratswahl die Landesliste der Wiener Grünen anführen. Richtig weg war die Ex-Abgeordnete nie.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Franz Haun • 17.06.2019 12:04
Das trifft sich ja gut, die blonde Tierfreundin Philippa Strache und die grüne Maurer im Parlament. Beide wollen natürlich nur für die Bevölkerung dasein und nicht wegen des gut dotierten Nationalratzasters. Stinkefinger wird vorbereitet...lol
Martin Hauser • 17.06.2019 10:09
Mit dieser - zu keinen Kompromissen fähiger - Kampfemanze werden die Grünen sehr viele Stimmen verlieren. Vor allem jene, die den "Stinkefinger" beim Abschied vom Parlament noch nicht vergessen haben.
Roland Wimmer • 18.06.2019 05:35
Warum Kampfemanze?
Markus Eder • 18.06.2019 08:22
@Wimmer: Sie sollten sich mal mit Siggi Maurer auseinandersetzen... Kampfemanze finde ich persönlich nocht weit untertrieben... Die gleich Scheinheilige wie Viki Spielmann. Wiener Politik scheint den Tirolerinnen nicht zu bekommen, sie vernadern... ;-)
Martha Satzinger • 17.06.2019 06:20
🖕🍸Ja ja man vergisst nicht
Roland Wimmer • 17.06.2019 07:15
Stimmt, drum gibts auch nach einem Video 45000 Vorzugsstimmen. Wobei das von der Grünen ja vieeeeel schlimmer war.
Alfred Strasser • 18.06.2019 05:29
Stimmt, zur Erinnerung "Ibizavideo!!"
Roland Wimmer • 18.06.2019 05:35
Und die sich jetzt so über den Mittelfinger aufregen, wissen hoffentlich auch den Hintergrund der Aktion.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen