Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 19.08.2019


Osttirol

Wahlkampf-Start in Lienz: SP-Frauen sehen viel Potenzial

Drei Politikerinnen der SPÖ starteten in Lienz in den NR-Wahlkampf.

Evelyn Müller, Selma Yildirim und Elisabeth Blanik (v. l.) starteten in Lienz in den Wahlkampf.

© Daniela AguEvelyn Müller, Selma Yildirim und Elisabeth Blanik (v. l.) starteten in Lienz in den Wahlkampf.



Lienz – Um zu zeigen, dass „die SPÖ viele starke Frauen hat“, präsentierte Elisabeth Blanik für die Nationalratswahl die Tiroler Spitzenkandidatin Selma Yildirim und die Bezirksspitzenkandidatin Evelyn Müller in Lienz.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Yildirim sieht in der Gleichberechtigung ein Herzstück ihrer Arbeit. Sie fordert Gratiskindergärten und einen „Papamonat“. Die Pflege sei immer noch in Frauenhand. Deshalb kämpfe sie für einen Anspruch auf Pflegekarenz, damit der Wiedereinstieg ins Berufsleben leichter fällt.

Evelyn Müller belegt den Listenplatz fünf in Tirol. Ihr stoßen soziale Kälte und Ungerechtigkeit auf. Ihre erste Funktion trat sie 2018 als Bezirksvorsitzende der jungen Generation an. Blanik setzt sich für ältere Arbeitnehmer ein. Die SPÖ-Frauen sehen ein hohes Potenzial, Platz zwei sei realistisch