Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 25.08.2019


Exklusiv

Klimafreundlich reisen in Wahlkampfzeiten

Zug, Bus, Auto, Flugzeug oder doch Fahrrad? Wie klimafreundlich reisen die Parteien im sommerlichen Wahlkampf durch Österreich?

Sind nicht im Wahlkampf und fahren trotzdem mit dem Zug: Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Kanzlerin Brigitte Bierlein im Railjet nach Tirol.

© APA/LechnerSind nicht im Wahlkampf und fahren trotzdem mit dem Zug: Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Kanzlerin Brigitte Bierlein im Railjet nach Tirol.



Von Anna-Lena Meyer

Wien – Noch nie war das Thema Klimapolitik in einem Wahlkampf so präsent wie bei den diesjährigen Nationalratswahlen. Jede Partei versucht mit unterschiedlichen Zugängen, die Stimmen der Wähler zu gewinnen. Die Vorschläge gehen von CO2-Steuer (NEOS), über „Mobilitätsgarantie“ (Grüne) bis zur flächendeckenden Lkw-Maut (SPÖ). Aber wie halten es die Parteien beim Klimaschutz selbst? Wie umweltfreundlich reisen sie während des Wahlkampfs quer durch Österreich?

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden