Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 06.09.2019


Wahl 2019

Landecker SPÖ-Kandidaten krempeln die Ärmel hoch

Süleyman Kilic, Spitzenkandidat im Oberland, Philipp Pflaume, Helga Fink und LA Benedikt Lentsch (v. l.) starten die Wahltour im Bezirk.

© WenzelSüleyman Kilic, Spitzenkandidat im Oberland, Philipp Pflaume, Helga Fink und LA Benedikt Lentsch (v. l.) starten die Wahltour im Bezirk.



Zum Auftakt ihrer Wahltour waren Kandidaten und Funktionäre einschließlich Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer beim Kultfest „Stanz brennt" unterwegs. Gestern stellten sich Süleymann Kilic (Spitzenkandidat Wahlkreis Oberland) aus ­Oetz sowie Helga Fink (Platz zwei) aus Schönwies und Philipp Pflaume (Platz fünf) aus Land­eck vor. Bezirksvorsitzender LA Benedikt Lentsch kündigte an: „Wir werden auch diesmal wieder Hausbesuche im ganzen Bezirk machen." Sein Terminkalender sei bis 29. September randvoll, sagte Kilic (37).

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

„Ich bin in Landeck, Imst und Reutte unterwegs. Meine Themenschwerpunkte sind Bildung, Arbeit und die Pensionen. Die Menschen sollen in Würde in den Ruhestand gehen können und nicht Altersarmut befürchten müssen." Anliegen von Phillipp Pflaume (21) sind Klimawandel, Umweltschutz und der öffentliche Verkehr: „Für junge Leute sind die Tickets noch immer zu teuer." Sie engagiere sich für die Gleichstellung der Frauen in der Arbeitswelt, hob Helga Fink hervor. Die Mindestlöhne sollen auf 1700 Euro angehoben werden, sagte die Kandidatin. (hwe)