Letztes Update am Di, 15.10.2019 07:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Exklusiv

Vilimsky: Höheres Gehalt für Philippa war „Straches Wunsch“

Die Gehaltserhöhung für dessen Frau habe Ex-FPÖ-Klubchef Heinz-Christian Strache begehrt, sagt FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky. Er habe diesen abgesegnet. Einen Teil davon habe die Bundespartei refundiert.

Philippa und Heinz-Christian Strache.

© APAPhilippa und Heinz-Christian Strache.



Von Karin Leitner und Peter Nindler
Wien — Wie sehr die Spesen-Affäre der FPÖ zusetzt, hat sich auch bei der Ländle-Wahl gezeigt — 9,5 Prozentpunkte Verlust, nur 14 Prozent Zuspruch. Auch für die Ehefrau von Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache wird die Causa stetig unangenehmer. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Ex-Tierschutzbeauftragte der Blauen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet — wegen des Verdachts der Veruntreuung. Gegen ihren Gatten wird schon seit Ende September ermittelt — wegen des Vorhalts, private Rechnungen der Partei als Spesen verrechnet zu haben. Ebenfalls beschuldigt werden ein Ex-Sicherheitsmitarbeiter von Strache und seine einstige Büroleiterin. Sie sollen Privatausgaben über Scheinbelege der Partei verrechnet haben. Den Verdächtigen droht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Die Straches weisen die Vorwürfe zurück.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Wirtschaftsbundchef NR Franz Hörl.Zitate der Woche
Zitate der Woche

Franz Hörl: “Wir stehen am Abgrund und blicken in eine grüne Schlucht“

Aufreger, Entgleisung oder einfach nur zum Schmunzeln: Die Sager der Woche aus der österreichischen Politik als Bildergalerie zum Durchklicken. In Kalenderwo ...

Mehr als 100 Verhandler haben ÖVP und Grüne für die Koalitionsgespräche ausgewählt.Regierungsbildung
Regierungsbildung

Fachgruppen steigen „ab sofort“ ein: Das sind die Verhandler von Türkis und Grün

In Sachen Regierungsbildung geht es ans Eingemachte: Mehr als 30 Fachgruppen mit über 100 Verhandlern von ÖVP und Grünen beginnen ihre Gespräche.

koalition
Die Bestellung des FPÖ-Politikers Peter Sidlo zum Finanzvorstand der Casinos Austria zieht weite Kreise.Casinos-Affäre
Casinos-Affäre

„Hier hat Löger sehr geholfen“: Zitate zur Casinos-Austria-Affäre

Rund um die Casinos-Personalaffäre geht die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft dem Verdacht nach, ob es um die Bestellung des Wiener FPÖ-Bezirksr ...

App-Erfinder Benjamin Hadrigans Buch trägt denselben Namen wie die App: In "#Lernsieg' schildert er, wie er sich mit Hilfe von sozialen Netzwerken vom schlechten Schüler zum Klassenbesten gewandelt haben soll.App vorgestellt
App vorgestellt

Lehrer via App bewerten: 17-Jähriger will „Schülern eine Stimme geben“

Ein 17-Jähriger will das Bildungssystem mit einer Lehrer-Bewertungsplattform transparenter und fairer machen. Dafür erfand er eine App, die am Freitag in Wie ...

Geheimdienst
Geheimdienst

Innenminister Peschorn sucht undichte Stelle im BVT

Der Salzburger Landesdirektor Ruf wurde mit der Prüfung des Qualitäts- und Informationsmanagements beim Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämp ...

koalition
Weitere Artikel aus der Kategorie »