Letztes Update am Mo, 21.10.2019 07:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innenpolitik

Grünen-Wahlkampfleiter Fiesel wird Generalsekretär

Der bisherige Wahlkampfleiter der Grünen und Geschäftsführer der Tiroler Grünen soll die Koordination der Regierungsverhandlungen mit den Landesparteien übernehmen.

Thimo Fiesel, Wahlkampfleiter der Grünen, zieht es in die Bundespolitik.

© APA/EXPA/JOHANN GRODERThimo Fiesel, Wahlkampfleiter der Grünen, zieht es in die Bundespolitik.



Wien – Die Grünen erhalten einen neuen Generalsekretär. Der bisherige Wahlkampfleiter Thimo Fiesel (36) ist für diesen Job nominiert worden – endgültig gewählt wird er vom Erweiterten Bundesvorstand. Dieser tagt im November oder Dezember, und soll im Fall des Falles auch darüber entscheiden, ob die Grünen in Regierungsverhandlungen mit der ÖVP eintreten sollen, wie Fiesel im Gespräch mit der APA sagt.

Als seine wichtigste erste Aufgabe bezeichnet Fiesel denn auch die parteiinterne Koordination der Sondierungsgespräche und gegebenenfalls auch der Regierungsverhandlungen. „In den letzten Jahren, wo wir nicht im Nationalrat präsent waren, hat es eine enge Verschränkung mit den Ländern gegeben, die es bei den Grünen vorher nicht gab“, sagt Fiesel. Diese Einigkeit sei ein „Erfolgskonzept“ für den Grünen Wiedereinzug in den Nationalrat gewesen und solle beibehalten werden.

Ende Oktober wechselt Fiesel zur Bundespartei

Fiesel ist gebürtiger Deutscher aus Baden-Württemberg, lebt in Kufstein und ist seit 2016 Landesgeschäftsführer der Tiroler Grünen. Bei der EU-Wahl und im gleich danach beginnenden Nationalrats-Wahlkampf organisierte Fiesel als Wahlkampfleiter die Grüne Kampagne. Mit Ende Oktober wechselt der Vater dreier Kinder nun fix zur Grünen Bundespartei.

Einen Generalsekretär hatten die Grünen bisher nicht, allerdings gab es von 2006 bis 2009 einen „Bundesparteisekretär“ (Lothar Lockl). Wie dieser soll sich auch Fiesel um die interne Koordination und um die Kommunikation nach außen kümmern. Für den organisatorischen Aufbau der Partei ist dagegen weiter Bundesgeschäftsführerin Angela Stoytchev​​ zuständig.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Weiterer Fahrplan und erste Themenblöcke diese Woche

Die Sondierungsgespräche der Grünen mit der ÖVP gehen am späten Montagnachmittag weiter. Angepeilt wird – nach dem Vieraugengespräch der Parteichefs Sebastian Kurz und Werner Kogler – voraussichtlich auch ein weiterer Termin in größerer Runde noch diese Woche. Ein weiterer Fahrplan inklusive erster Themenblöcke soll demnach diese Woche stehen. Nach Themen sortierte Untergruppen soll es laut Fiesel zumindest in der Phase der Sondierungen nicht geben.

Seine Rolle beschreibt Fiesel damit, den Landesparteien die Ergebnisse der Gespräche zu vermitteln. Denn die Landesverantwortlichen müssten dann entscheiden, ob die Partei in echte Koalitionsverhandlungen einsteigen werde oder nicht. Daher müsse auch „Klarheit über den Fortschritt der Themen“ herrschen, betont der designierte Grünen-Generalsekretär. (APA)

Zur Person

Thimo Fiesel, geboren am 24.04.1983 in Eberhardzell (Deutschland/Baden Württemberg) – verheiratet, drei Kinder. Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei Thyssenkrupp, danach Abitur am 2. Bildungsweg. Studium Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement an der FH Kufstein. 2011-2016 Jugendarbeit und Kommunikation beim Österreichischen Alpenverein, ab 2016 Landesgeschäftsführer der Grünen Tirol, ab Jänner 2019 Wahlkampfleiter für EU- und Nationalratswahl der Bundespartei.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Am Freitag sondierten ÖVP und Grüne den ganzen Tag durch.Innenpolitik-Blog
Innenpolitik-Blog

Strache soll von Ex-EU-Abgeordneter Geld für Mandat verlangt haben

Laut ÖVP-Obmann Kurz sind die Koalitionsgespräche mit den Grünen in der entscheidenden Phase angekommen. Mehr dazu im News-Blog.

koalition
Ex-Landwirtschaftsminister nahm sich bei Twitter kein Blatt vor den Mund, was die Bestellung des neuen Kärntner Bischofs angeht.Zitate der Woche
Zitate der Woche

Andrä Rupprechter: „Die gerechte Strafe Gottes für die Kärntner“

Aufreger, Entgleisung oder einfach nur zum Schmunzeln: Die Sager der Woche aus der österreichischen Politik als Bildergalerie zum Durchklicken. In Kalenderwo ...

Symbolbild.Impfdebatte
Impfdebatte

Aufklärung statt Zwang: Masern-Impfpflicht für Tilg „äußerstes Mittel“

Wegen der Häufung von Masernfällen fordern die Landeshauptleute Mikl-Leitner (Niederösterreich) und Schützenhöfer (Steiermark) eine Impfpflicht. Dafür ernten ...

Auch Innsbruckes Bürgermeister Georg Willi hat sich zuletzt für eine Grundsteuerreform ausgesprochen.Öffentliche Finanzen
Öffentliche Finanzen

Gemeinden erzielen Überschüsse, Städtebund will neue Grundsteuer

Die Überschüsse der Gemeinden steigen weiter. Der Städtebund drängt auf eine Grundsteuerreform und warnt vor einer Steuerreform ohne Gegenfinanzierung.

Ursula Stenzel (FPÖ).Video
Video

„38 Gigabyte CO2-Ausstoß pro Jahr“: Stenzel (FPÖ) sorgt für Lacher

Geht es nach der Wiener FPÖ-Politikerin Ursula Stenzel wird der CO2-Ausstoß neuerdings in Gigabyte gemessen. Ein Videoausschnitt sorgt für Spott und Lacher i ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »