Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 28.10.2019


Exklusiv

Zwischen Sondierung und Koalition: Ein Spiel, das keines sein sollte

Türkis und Grün könnten nach dem 8. November den Schritt von Sondierungs- zu Koalitionsgesprächen schaffen. Eine Analyse der strategischen Herausforderungen aus zwei verschiedenen Perspektiven.

Könnten in einer Regierung zueinanderfinden: Sebastian Kurz (ÖVP, l.) und Werner Kogler (Grüne).

© APAKönnten in einer Regierung zueinanderfinden: Sebastian Kurz (ÖVP, l.) und Werner Kogler (Grüne).



Von Carmen Baumgartner-Pötz

Wien – Seit Anfang Oktober lotet der alte und wohl auch neue Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) die Möglichkeiten der Koalitionsbildung aus. Nachdem FPÖ, SPÖ und NEOS (in dieser Reihenfolge) aus dem türkisen Sondierungsreigen ausgestiegen sind, muss Bewegung in die Gespräche kommen. Vergangenen Freitag hat Kurz den 8. November als Lostag ausgegeben, bis dahin wird mit den Grünen noch sondiert, dann will man entscheiden.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden