Letztes Update am Do, 21.11.2019 19:22

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Südtirol

Alexander Van der Bellen: „Doppelpass nur mit Rom und Bozen“

Am Samstag erinnern Präsident Mattarella und Staatsoberhaupt Van der Bellen an „50 Jahre Südtirol-Pakt“. Gemeinsam gedenken sie auch Franz Innerhofers. Er war das erste Opfer des Faschismus in Südtirol.

Alexander Van der Bellen kann sich die Südtirol-Autonomie als Vorbild für die Lösung des Katalonien-Konflikts vorstellen.

© APA/HochmuthAlexander Van der Bellen kann sich die Südtirol-Autonomie als Vorbild für die Lösung des Katalonien-Konflikts vorstellen.




Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Innenpolitik-Blog
Innenpolitik-Blog

Vorarlberger FPÖ-Chef zu Abspaltung: “Klotz am Bein endlich weg“

Die Koalitionsgespräche der ÖVP mit den Grünen sind in der entscheidenden Phase angekommen. Indes ist die FPÖ wegen Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache wei ...

koalition
Strache-Unterstützer Karl Baron gründet mit zwei anderen Mandataren einen eigenen Klub.“Allianz für Österreich“
“Allianz für Österreich“

FPÖ will am Freitag über Strache-Ausschluss entscheiden

Mandatar Karl Baron gab bekannt, dass er mit zwei weiteren Abgeordneten die “Allianz für Österreich“ gründen werde. Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache könnt ...

Der Wiener FP-Parteichef Dominik Nepp.FP-Abspaltung
FP-Abspaltung

Wiener FP-Parteichef prophezeit „grandioses Scheitern“ von DAÖ

Der Wiener FP-Parteichef Dominik Nepp ist nicht erfreut über die Abspaltung dreier Mandatare von seinem Klub. Er prophezeit dem Projekt ein „grandioses Schei ...

Die Richter haben mehrere zentrale Elemente des – 2018 unter der türkis-blauen Regierung fixierten – „Sicherheitspakets“ als verfassungswidrig aufgehoben.Innenpolitik
Innenpolitik

„Gravierende Eingriffe“: Türkis-blaues “Sicherheitspaket“ gekippt

Die Höchstrichter haben den Großteil des „Sicherheitspakets“ der vormaligen, türkis-blauen Regierung gekippt — weil die Neuerungen verfassungswidrig sind.

koalition
Rot-pinker Schulterschluss für einen Ibiza-Untersuchungsausschuss: Kai Jan Krainer, Pamela Rendi-Wagner (beide SPÖ), Beate Meinl-Reisinger, Stephanie Krisper (NEOS).Innenpolitik
Innenpolitik

Ein U-Ausschuss zum Start einer neuen Regierung

SPÖ und NEOS wollen untersuchen, was Ex-FPÖ-Chef Strache in Ibiza angesprochen hat. Asylwerber in Lehre können Ausbildung beenden.

koalition
Weitere Artikel aus der Kategorie »