Letztes Update am Mo, 01.09.2014 15:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreich

Bürgerinitiative fordert Cannabis-Legalisierung

Eine parlamentarische Bürgerinitiative will erreichen, dass Cannabis aus dem Suchtmittelgesetz herausgenommen wird. Die Initiatoren argumentieren, es handle sich um den wohl vielseitigsten Rohstoff der Erde, der zu Unrecht kriminalisiert wird.

© Reuters(Symbolfoto)



Wien – Am Mittwoch hat der Verein „Legalize! Österreich“ eine parlamentarische Bürgerinitiative mit dem Titel „Herausnahme von Cannabis aus dem Österreichischen Suchtmittelgesetz“ eingebracht. Darin wird die Legalisierung des Eigenanbaus für den persönlichen Verbrauch gefordert. Der Erwerb und Besitz von zehn Gramm Cannabis soll ab dem Alter von 16 Jahren erlaubt werden.

Die Abgabe von Cannabis soll laut der Initiative über Trafiken, Apotheken und andere lizenzierte Abgabestellen erfolgen. Für über den persönlichen Konsum hinausgehende Produktion soll um eine staatliche Lizenz angesucht werden und eine Steuer abgeführt werden. Die Unterstützer hoffen auf eine sehr hohe Beteiligung, wurde in einer Aussendung verlautbart.

Im Text der Bürgerinitative heißt es, die aktuelle Drogenpolitik hätte ein extremes Ausmaß angenommen. Cannabis würde zu Unrecht kriminalisiert, im Gegenteil wäre die Pflanze etwa in der Medizin innvoller einzusetzen als synthetische Präparate. (APA, tt.com)




Kommentieren


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Österreich
Österreich

Eine von fünf Frauen in Österreich jeden Tag Gewalt ausgesetzt

34 Frauen sind im Vorjahr in Österreich ermordet worden, 43 wurden Opfer eines Mordversuchs. Der Großteil der Gewaltanzeigen betraf Beziehungstaten. Der Ruf ...

Innenpolitik-Blog
Innenpolitik-Blog

AMS-Budget 2019 weiter unklar, Neue Mittelschulen erhalten Übergangsjahr

Seit Dezember 2017 ist in Österreich eine schwarz-blaue Bundesregierung unter der Führung von Kanzler Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Strache (FPÖ) im Amt. Im Inn ...

Tirol
Tirol

Effizienter Umgang mit Geldern: Tirol als Bundesländer-Vorbild

Würden sämtliche Bundesländer in der Verwaltung so effizient arbeiten wie Tirol, ergäbe sich österreichweit ein Effizienzpotenzialevon mehr als einer Milliar ...

Innenpolitik
Innenpolitik

Aufregung um Faßmann-Sager: Antisemitische Postings „ignorieren“

Nach dem Besuch von George Soros in Wien hagelte es in sozialen Medien Hasspostings gegen den jüdischstämmigen Investor. In der „ZiB2“ sagte Bildungsminister ...

Innenpolitik
Innenpolitik

Scharfe Kontroverse um das Kopftuchverbot in Volksschulen

Die Koalition beharrt auf dem Kopftuchverbot an Volksschulen. Die Muslime lehnen den Plan ab, Lehrervertreter Kimberger ist skeptisch.

Weitere Artikel aus der Kategorie »