Letztes Update am Sa, 30.08.2014 14:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Cannabis

Legalisierungs-Kampagne: Junge Grüne mit riesigem Joint auf Tour

Die Jungen Grünen lassen drei Wochen lang einen überdimensionalen Joint durchs Land gehen, um für die Legalisierung von Cannabis zu werben.



Wien - Die Jungen Grünen lassen drei Wochen im Rahmen einer Tour einen Riesenjoint durch Österreich ziehen. Damit soll die Legalisierung von Cannabis propagiert werden. Der Start erfolgte am Samstag in Wien, wie die Organisatoren in einer Aussendung mitteilten. Durch die Kundgebung kam es vorübergehend zu umfangreichen Behinderungen im Verkehr der Wiener Linien.

„Es gilt jetzt Eltern, Großeltern und Bekannte zu überzeugen, dass eine Legalisierung einfach vernünftig ist“, formuliert die Bundessprecherin Diana Witzani die Zielsetzung der Jungen Grünen. Von Washington und Colorado bis Uruguay werde vorgezeigt, dass „die Befürchtungen nicht eingetreten sind, die Vorteile sehr wohl“.

Die Kriminalisierung verbaue vielen Tausenden Jugendlichen die Zukunft, heißt es in einer Aussendung. Polizei und Justiz würden aufgrund der „sinnlosen Gesetzgebung“ Energie und Geld verschwenden. Eine Legalisierung würde enorme Kosteneinsparungen bei gleichzeitig blühenden Steuereinnahmen bringen.

Die Jungen Grünen sind für die kontrollierte Freigabe von Cannabis mit Reinheitsgebot, ein absolutes Werbeverbot für alle Drogen, auch für Alkohol, und für mehr Aufklärung. „Abstinenz predigen bringt nichts, aufgeklärte und selbstbestimmte Menschen sind die Lösung“, so Vorsitzende Witzani. (APA, OTS)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.