Letztes Update am Di, 23.09.2014 13:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Cannabis

Legalisierungs-Kampagne: Junge Grüne mit riesigem Joint auf Tour

Die Jungen Grünen lassen drei Wochen lang einen überdimensionalen Joint durchs Land gehen, um für die Legalisierung von Cannabis zu werben.



Wien - Die Jungen Grünen lassen drei Wochen im Rahmen einer Tour einen Riesenjoint durch Österreich ziehen. Damit soll die Legalisierung von Cannabis propagiert werden. Der Start erfolgte am Samstag in Wien, wie die Organisatoren in einer Aussendung mitteilten. Durch die Kundgebung kam es vorübergehend zu umfangreichen Behinderungen im Verkehr der Wiener Linien.

„Es gilt jetzt Eltern, Großeltern und Bekannte zu überzeugen, dass eine Legalisierung einfach vernünftig ist“, formuliert die Bundessprecherin Diana Witzani die Zielsetzung der Jungen Grünen. Von Washington und Colorado bis Uruguay werde vorgezeigt, dass „die Befürchtungen nicht eingetreten sind, die Vorteile sehr wohl“.

Die Kriminalisierung verbaue vielen Tausenden Jugendlichen die Zukunft, heißt es in einer Aussendung. Polizei und Justiz würden aufgrund der „sinnlosen Gesetzgebung“ Energie und Geld verschwenden. Eine Legalisierung würde enorme Kosteneinsparungen bei gleichzeitig blühenden Steuereinnahmen bringen.

Die Jungen Grünen sind für die kontrollierte Freigabe von Cannabis mit Reinheitsgebot, ein absolutes Werbeverbot für alle Drogen, auch für Alkohol, und für mehr Aufklärung. „Abstinenz predigen bringt nichts, aufgeklärte und selbstbestimmte Menschen sind die Lösung“, so Vorsitzende Witzani. (APA, OTS)




Kommentieren


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Österreich
Österreich

Eine von fünf Frauen in Österreich jeden Tag Gewalt ausgesetzt

34 Frauen sind im Vorjahr in Österreich ermordet worden, 43 wurden Opfer eines Mordversuchs. Der Großteil der Gewaltanzeigen betraf Beziehungstaten. Der Ruf ...

Innenpolitik-Blog
Innenpolitik-Blog

AMS-Budget 2019 weiter unklar, Neue Mittelschulen erhalten Übergangsjahr

Seit Dezember 2017 ist in Österreich eine schwarz-blaue Bundesregierung unter der Führung von Kanzler Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Strache (FPÖ) im Amt. Im Inn ...

Tirol
Tirol

Effizienter Umgang mit Geldern: Tirol als Bundesländer-Vorbild

Würden sämtliche Bundesländer in der Verwaltung so effizient arbeiten wie Tirol, ergäbe sich österreichweit ein Effizienzpotenzialevon mehr als einer Milliar ...

Innenpolitik
Innenpolitik

Aufregung um Faßmann-Sager: Antisemitische Postings „ignorieren“

Nach dem Besuch von George Soros in Wien hagelte es in sozialen Medien Hasspostings gegen den jüdischstämmigen Investor. In der „ZiB2“ sagte Bildungsminister ...

Innenpolitik
Innenpolitik

Scharfe Kontroverse um das Kopftuchverbot in Volksschulen

Die Koalition beharrt auf dem Kopftuchverbot an Volksschulen. Die Muslime lehnen den Plan ab, Lehrervertreter Kimberger ist skeptisch.

Weitere Artikel aus der Kategorie »