Letztes Update am Sa, 27.08.2016 12:15

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Jani Khel

Strategisch wichtiger Distrikt in Afghanistan fällt an die Taliban

Der Vormarsch der Extremisten in Afghanistan geht unermüdlich weiter.

Taliban-Kämpfer. (Archivaufnahme)

© AFPTaliban-Kämpfer. (Archivaufnahme)



Kabul – Talibankämpfer haben in Afghanistan einen strategisch wichtigen Distrikt in der südöstlichen Provinz Paktia eingenommen. Der Sprecher des Provinzgouverneurs, Sayed Gul Hotak, sprach am Samstag von einem „taktischen Rückzug“ der Regierungstruppen aus dem Zentrum von Jani Khel. Demnach befänden sich aber noch Truppen in der Gegend.

Ein Mitglied des Provinzrats, Allah Mir Khan Bahramzoi, sagte, der Gouverneur und der Polizeichef hätten sich in eine Nachbarprovinz zurückgezogen, weil ihre Truppen Jani Khel nicht hätten halten können.

„Jani Khel war lange belagert. Schon vor zwei Wochen wäre der Distrikt fast an die Taliban gefallen“, sagte Bahramzoi. Ohne den Einsatz der afghanischen Luftwaffe könne er kaum zurückerobert werden. Zahlreiche Familien seien aus dem Zentrum des Distrikts vertrieben worden. Die Armee teilte in Paktia mit, man wolle den Distrikt bald zurückerobern.

Die südöstliche Provinz Paktia liegt in der Gebirgsgegend nahe der Grenze zu Pakistan, wo mehrere Distrikte umkämpft sind oder von den Taliban kontrolliert werden. (APA/dpa)