Letztes Update am Sa, 08.07.2017 13:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Terrorismus

Irakisches Staats-TV: Sieg über IS in Mossul steht kurz bevor

In wenigen Stunden soll der endgültige Sieg über den IS verkündet werden können, heißt es.

Soldaten feiern den nahenden Sieg über den IS.

© REUTERSSoldaten feiern den nahenden Sieg über den IS.



Mossul – Das irakische Militär steht dem staatlichen Fernsehen zufolge kurz vor der vollständigen Rückeroberung von Mosul (Mossul). In der einstigen Hochburg des IS (Daesh) fielen die Verteidigungslinien der Extremistenmiliz, berichtete das Staatsfernsehen am Samstag. Ein Militärsprecher sagte demnach, es sei nur noch eine Frage von Stunden, bis der endgültige Sieg verkündet werde.

Die Sicherheitskräfte lieferten sich in der dicht besiedelten Altstadt einen Häuserkampf mit den Islamisten. Zugleich waren die letzten IS-Bastionen Ziel von Artillerie- und Luftangriffen. Die irakische Armee versucht seit vergangenem Jahr mit internationaler Hilfe, den IS aus Mossul zu vertreiben.

Mossul war mit Abstand die größte Stadt, die der IS auf seinem Vormarsch vor drei Jahren erobern konnte. Die Metropole diente der Miliz als faktische Hauptstadt im Irak. Nachdem irakische Streitkräfte in Mossul die zuvor vom IS zerstörte Große Moschee von Al-Nuri erobert hatten, erklärte die Regierung in Bagdad das IS-Kalifat Ende Juni für beendet. In der Moschee hatte der IS seinen „Gottesstaat“ ausgerufen, der einst weite Teile des Irak und Syriens umfasste. Ohne Mossul hat der IS im Irak nur noch Wüstenregionen südlich und westlich der Stadt unter seiner Kontrolle. In Syrien tobt der Kampf um die dortige IS-Hochburg Raqqa.

Die Gefechte um Mossul haben die Stadt schwer zerstört, Hilfsorganisationen zufolge Tausenden Menschen das Leben gekostet und 900.000 Einwohner vertrieben – rund die Hälfte der Bevölkerung aus Vorkriegszeiten. Viele der Flüchtlinge leben derzeit in Camps außerhalb der Stadt, haben alles verloren und stehen vor einer ungewissen Zukunft. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Vor einer Woche startete die Türkei ihre Nordsyrien-Offensive. Von einer Waffenruhe will Erdogan nichts hören.Nordsyrien-Offensive
Nordsyrien-Offensive

Erdogan spottet über Trumps Twitter-Wut und schließt Waffenruhe aus

Die USA wollen eine Waffenruhe in Nordsyrien und schicken eine Delegation, doch der türkische Präsident lehnt schon im Voraus kategorisch ab. Erdogan spottet ...

Carrie Lam.Hongkong
Hongkong

Premier Lam brach Erklärung ab: Tumulte bei Sitzung des Hongkonger Parlaments

Pro-demokratische Abgeordnete störten am Mittwoch den Auftritt der Peking-treuen Politikerin mit lauten Zwischenrufen. Lam versuchte zweimal, ihre Rede zu ha ...

(Archivfoto)Spanien
Spanien

25 Festnahmen und brennende Straßen bei neuen Protesten in Katalonien

Teils vermummte Demonstranten setzten unter anderem in Barcelona Barrikaden und Kartons in Brand, warfen Gegenstände und beschimpften Polizisten. Diese reagi ...

Tausende Familien flüchten derzeit aus der Kampfzone.Türkische Offensive
Türkische Offensive

Fast 200.000 aus Nordsyrien geflohen, Caritas bittet dringend um Spenden

Der türkische Einmarsch in Syrien hat bereits Tausende Familien in die Flucht getrieben, vielen Menschen fehlt es am Nötigsten. Hilfsorganisationen wie die C ...

Türkische Truppen in Nordsyrien.Türkische Offensive
Türkische Offensive

„Trumps Saigon“: Das weltpolitische Fiasko des US-Präsidenten

Mit Sanktionen will US-Präsident Trump den Stopp der türkischen Offensive in Nordsyrien erzwingen. Dabei hat er selber den umstrittenen Einmarsch überhaupt e ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »