Letztes Update am Mi, 06.12.2017 19:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Syrien

Putin verkündet Sieg an beiden Ufern des Euphrat in Syrien

Die Militäroperationen in dem Gebiet gingen zu Ende. Jetzt werde der Fokus auf den politischen Prozess gelegt, der letztlich zu Präsidenten- und Parlamentswahlen führen werde.

© AFPEin Syrer schiebt sein Fahrrad durch die Trümmer von Hamouria.



Moskau – Die Extremistenmiliz IS (Daesh) ist nach den Worten des russischen Präsidenten Wladimir Putin an beiden Ufern des Euphrats in Syrien besiegt. Die Militäroperationen in dem Gebiet gingen zu Ende. Jetzt werde der Fokus auf den politischen Prozess gelegt, der letztlich zu Präsidenten- und Parlamentswahlen führen werde, erklärte der Präsident am Mittwoch.

Unklar blieb, ob Putin ein Ende der Militäroperationen in ganz Syrien meinte oder nur im Gebiet des Euphrat-Tals.

„Natürlich kann es noch einzelne Widerstandsnester geben, aber die Arbeit des Militärs auf dieser Ebene und in diesem Territorium ist beendet, indem die Terroristen komplett in die Flucht geschlagen wurden“, erklärte Putin. Er berief sich auf einen Bericht des Verteidigungsministers. Wichtig sei nun die Schaffung eines Syrischen Volkskongresses. Russland hat angeboten, Gastgeber einer solchen Friedensversammlung zu sein, die den Weg zu einer neuen Verfassung und dann zu Wahlen frei machen soll. (APA/Reuters)