Letztes Update am Mo, 25.03.2019 06:19

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Venezuela

Russische Flugzeuge mit 99 Soldaten und Gütern landen in Caracas

Im derzeitigen Machtkampf in Venezuela steht Moskau hinter dem umstrittenen Staatschef Nicolás Maduro. Die USA und rund 50 weitere Staaten haben sich dagegen hinter den Oppositionsführer Juan Guaidó gestellt.

Präsident Nicolas Maduro erhält Rückendeckung aus Russland.

© APA/AFP/Venezuelan Presidency/HOPräsident Nicolas Maduro erhält Rückendeckung aus Russland.



Caracas – Zwei russische Flugzeuge mit Soldaten und Gütern sind auf dem Flughafen der venezolanischen Hauptstadt Caracas gelandet. Die Maschinen seien „im Rahmen der technischen und militärischen Kooperation“ zwischen beiden Ländern nach Venezuela geflogen, berichtete die russische Nachrichtenagentur Sputnik am Sonntag. An Bord seien 99 russische Soldaten und 35 Tonnen Material gewesen.

Journalisten sahen eines der Flugzeuge, das am Hauptstadtflughafen von venezolanischen Sicherheitskräften bewacht wurde. Auf Anfrage wollten sich weder die venezolanischen Behörden, noch die russische Botschaft in Caracas äußern.

Russland hatte seine militärische Zusammenarbeit mit dem erdölreichen südamerikanischen Land schon vor Jahren ausgebaut. Im derzeitigen Machtkampf in Venezuela steht Moskau hinter dem umstrittenen Staatschef Nicolás Maduro. Die USA und rund 50 weitere Staaten haben sich dagegen hinter den Oppositionsführer Juan Guaidó gestellt, sich im Jänner selbst zum Übergangspräsidenten erklärt hatte. Guaido ist Präsident des von Maduro entmachteten Parlaments. Washington hat ein militärisches Vorgehen gegen Maduro nicht ausgeschlossen. (APA/AFP)