Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 12.11.2015


Exklusiv

Jüdische Gäste abgelehnt, BH verhängte 50 Euro Geldstrafe

Nach Einspruch landet Fall vor Landesverwaltungsgericht. Präsidentin der Kultusgemeinde Esther Fritsch fordert mehr Sensibilität von Hoteliers.



Von Peter Nindler

Innsbruck – Schon vor Jahren hatte ein ähnlicher Fall in Serfaus für heftige internationale Debatten gesorgt. Jetzt führte die Ablehnung jüdischer Gäste im Paznaun auch zu einer Verwaltungsstrafe von 50 Euro. Die Bezirkshauptmannschaft verhängte die Geldbuße, Anwalt Walter Lenfeld hat sie beim Landesverwaltungsgericht bekämpft. Er spricht von einer ungeschickten Begründung der Vermieter.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden