Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 04.02.2016


Landespolitik

Einen Tag vor Schluss alles offen

In fünf Kleingemeinden ist noch keine einzige Liste eingereicht. Gramais wird ohne Bürgermeister-aspirant und Liste zum Problemfall.

null

© Charly Winkler



Von Peter Friedle

Lechtal – In kleinen Gemeinden wird es immer schwieriger, Personen für die Mitarbeit im Gemeinderat zu motivieren. Die berufliche Auslastung und die privaten Erfordernisse lassen Zeit für die Gemeindepolitik für manche nicht mehr zu. Das Engagement in örtlichen Vereinen lastet ebenfalls oft auf einer nur überschaubaren Anzahl von Gemeindebürgern, die dann nicht auch noch in der Gemeindepolitik tätig sein sollten. Die Seitentalgemeinden des Lechtales zählen jedenfalls zu den kleinsten Tirols und Österreichs.

Kaisers. Bisher gab es eine Liste. Bürgermeister Markus Lorenz wird laut seiner Auskunft „eher nicht mehr kandidieren“. Es zeichnet sich aber eine Lösung ab, die in konstruktiven Gesprächen bis morgen noch gefunden werden soll.

Gramais. Bürgermeister Michael Fasser hat fast drei Perioden – 16 Jahre – das Amt des Dorfoberen ausgeübt und steht zukünftig weder als Bürgermeisterkandidat noch als Listenführer zur Verfügung. Er glaubt nicht, dass bis Freitag beim Gemeindeamt überhaupt eine Liste eingebracht wird. Er würde allerdings so lange mit dem bestehenden Gemeinderat weiterarbeiten, bis eine neue Lösung gefunden wird. Die kleinste Gemeinde Österreichs zählt 40 Wahlberechtigte.

Pfafflar. Bernd Huber stellt sich wieder der Wahl als Bürgermeister. Er hat seine Liste noch nicht ganz komplett, ist aber guter Hoffnung, dass sie bis Freitag vollständig ist.

Hinterhornbach. Martin Kärle wird sich wiederum um das Amt des Bürgermeisters bewerben. Bei dieser Wahl wird es nach derzeitigem Stand keinen Gegenkandidaten und keine zweite Liste geben. Vor sechs Jahren gab es noch eine heiße Wahlschlacht. Damals entschied eine Stimme über Liste und Bürgermeister.

Namlos. Voraussichtlich wird es zwei Listen geben. Bürgermeister Walter Zobl stellt sich zum fünften Mal der Wahl als Bürgermeister. Ebenfalls kandidieren wird Erwin Fuchs, der Listenführer der zweiten Gruppe.

Bisher ist noch keine einzige Liste in den jeweiligen Gemeindeämtern eingelangt. Bis morgen Freitag um 17 Uhr sind Überraschungen nicht ausgeschlossen.




Kommentieren


Schlagworte