Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 02.03.2016


Landespolitik

Schulpartner: Petition „gegen Entmachtung“

© ZechaKarl Digruber, Peter Retter und Max Hagenbuchner übergaben die Petition an Hermann Gahr und Karlheinz Töchterle (v. l.).Foto: Zecha



Innsbruck – 1200 Unterschriften und eine Botschaft. Elternvereinsobmann Peter Retter, AHS-Gewerkschaftsvorsitzender Karl Digruber und AHS-Landesschulsprecher Max Hagenbuchner hatten den Nationalräten Hermann Gahr und Karlheinz Töchterle (beide ÖVP) einiges mitzugeben. Ihre Forderung richtet sich gegen eine Entmachtung der Schulpartnerschaft: „Die Mitspracherechte der Schulpartner müssen erhalten bleiben. Den direkt Betroffenen der geplanten ‚Modellregionen‘ diese zu entziehen, ist ein Anschlag auf die Schuldemokratie“, stellte Hagenbuchner fest. Wichtig sei, die Wahlmöglichkeit zwischen Neuer Mittelschule und Gymnasium zu erhalten und Modellregionen nicht ohne ausdrücklichen Wunsch einzuführen. (TT)