Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 29.07.2016


Bezirk Innsbruck-Land

Telfs sucht Kultur- und Bildungsexperten

Das Rathaus in Telfs.

© DomanigDas Rathaus in Telfs.



Telfs – Seit dieser Gemeinderatsperiode hat Telfs wieder einen eigenen Kulturausschuss. Und nun hat die Marktgemeinde die Stelle eines Abteilungsleiters für Kultur und Bildung ausgeschrieben. „Wenn man den Kulturbereich stärken will, braucht man auch einen zentralen Ansprechpartner in der Verwaltung“, betont BM Christian Härting. Der oder die Expertin soll im Herbst die Arbeit aufnehmen.

„Zum einen als Bindeglied zwischen bestehenden Institutionen wie den Sport- und Veranstaltungszentren, dem Noaflhaus, der Musikschule und den Volksschauspielen“, erklärt Kulturreferent GV Josef Federspiel. „Zum anderen braucht es jemanden, der in der Umsetzung der politischen Vorgaben die Fäden zieht.“ An konkreten Vorhaben, wie sie zuletzt auch beim ersten Telfer Kulturstammtisch diskutiert wurden, mangelt es nämlich nicht: So soll Kunst im öffentlichen Raum forciert werden, etwa in Form einer „Kunstmeile“, die sich vom Untermarkt bis zur Villa Schindler im Obermarkt erstreckt. Die Villa selbst soll mit zusätzlichen Ausstellungen und Konzerten belebt werden. Die spannenden archäologischen Funde aus Telfs und Umgebung sollen ins Rampenlicht rücken. Fix geplant ist auch, dass Telfs Standort eines regelmäßigen Neujahrskonzertes wird: Der Auftakt erfolgt im Jänner 2017 mit dem Tiroler Kammerorchester InnStrumenti. (md)