Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 03.08.2016


Exklusiv

„Es wird keine Frauen mit Gewehr bei den Schützen geben“

Landeskommandant Tiefenthaler sieht „keinen Druck von innen und außen“, künftig Frauen mit Waffen in die Kompanien aufzunehmen.

null

© Thomas Boehm / TT



Von Marco Witting

Innsbruck – Beim landesüblichen Empfang zur Verabschiedung des Schwazer Bezirkshauptmanns Karl Mark am Montag war die Schützenordnung offensichtlich noch in Ordnung. Da die Männer, die Gewehre geschultert. Dort die Frauen, die als Marketenderinnen das Schnapsfassl umgehängt hatten. Nach der Forderung von Landtagsvizepräsident Hermann Weratschnig (Grüne) in der TT, über die Aufnahme von Frauen als Schützen nachzudenken, rumorte es gestern aber kräftig in den einzelnen Kompanien. Und bei Landeskommandant Fritz Tiefenthaler klingelte pausenlos das Telefon.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden