Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 09.06.2017


Exklusiv

Höchstgericht hebt Bescheid für Kraftwerk Tumpen auf

Kraftwerksprojekte auf dem Prüfstand: Sellrain/Silz dürfte weitere Auflagen erhalten, Wasserrechtsbescheid für Kraftwerk an Ötztaler Ache gekippt.

null

© Thomas Boehm / TT



Von Peter Nindler

Innsbruck – Für den Ausbau der Kraftwerksgruppe Sellrain/Silz mit einem dritten Speicher im Kühtai und Wasserfassungen aus dem Stubaital steht die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) noch aus. Der Umweltanwalt und Bürgerinitiativen im Stubaital haben nämlich den positiven Bescheid des Landes nach der Umweltverträglichkeitsprüfung beeinsprucht. Hier könnte es in den nächsten Tagen jedoch Weichenstellungen geben. Ende März fand die mündliche Verhandlung in Wien statt, jetzt will das BVwG offenbar den UVP-Bescheid mit zusätzlichen Ausgleichsmaßnahmen für den Kraftwerksbau ergänzen. Sie betreffen laut TT-Informationen die Gewässerökologie und sensible Lebensraumbereiche im Zusammenhang mit der Errichtung des neuen Speicherteichs.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden