Letztes Update am Mi, 05.07.2017 04:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Landespolitik

Alkosünder: VP-Verkehrssprecher ist Führerschein los

Der Tiroler Landtagsabgeordnete Alois Margreiter wurde am Wochenende alkoholisiert am Steuer erwischt. Nun ist der Verkehrssprecher seinen Führerschein los.

© MühlangerAlois Margreiter auf einem Archivbild.



Breitenbach – LA Alois Margreiter, zugleich Bürgermeister von Breitenbach sowie Kufsteiner VP-Bezirksparteiobmann, legte gestern seine Funktion als Verkehrssprecher der Tiroler Volkspartei zurück. Zuvor war er am Samstag alkoholisiert hinter dem Steuer seines Pkw erwischt worden. Margreiter musste an Ort und Stelle den Führerschein abgeben. VP-LA Martin Wex wird seine Funktion als Verkehrssprecher übernehmen.

„Es war das erste Mal und es wird das letzte Mal sein“, sagte Margreiter gestern zur TT. Er bedauere seinen Fehler und bitte die Bevölkerung sowie seine Familie dafür um Verzeihung. Ihm sei auch bewusst, dass er als Verkehrssprecher eigentlich eine große Vorbildfunktion habe. „Aber Politiker sind auch nur Menschen“, merkte Margreiter an. Er hatte nach eigenen Worten am Samstag den Alkoholgenuss bei einer Feier nach dem Bundesparteitag in Linz unterschätzt. Gegen Mitternacht war er vom Bahnhof Wörgl aus mit dem Pkw nach Hause nach Breitenbach gefahren. Dabei geriet er in die Polizeikontrolle, bei der bei ihm 1,19 Promille Alkohol im Blut festgestellt wurden.

Gestern informierte Margreiter auch die Kufsteiner Bezirksparteileitung über den Vorfall. Sie sprach ihm bei einer Sitzung weiter das Vertrauen als Bezirksobmann aus. Die Frage nach seiner Kandidatur bei der Landtagswahl werde sich im Herbst entscheiden. Außerdem will er heute bei der Landtagssitzung Stellung beziehen. (wo)